Wer kann mir helfen? Chemie, Thema : Elektronenübergänge - Redoxreaktionen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

deine Bruttogleichung stimmt nicht. Sie muss folgendermaßen lauten:

Fe2O3 + 2 Al ---> Al2O3 + 2 Fe

Oxidationsteilgleichung: Al ---> Al^3+ + 3 e^–
Reduktionsteilgleichung: Fe^3+ + 3 e^– ---> Fe
--------------------------------------------------------------------------
Redoxgleichung: Al + Fe^3+ ---> Al^3+ + Fe

Damit unterscheidet sich die Redoxgleichung etwas von der Bruttogleichung. Das liegt nicht nur daran, dass du in der Redoxgleichung die Oxid-Anionen weglässt, weil sie am Redoxvorgang gar nicht teilnehmen, sondern auch daran, dass du in der Bruttogleichung Aluminium zweimal brauchst, weil im Eisen-(III)-oxid auch zwei Eisenkationen enthalten sind. Für den eigentlichen Redoxvorgang ist das aber ohne Belang...

LG von der Waterkant

Steht so im Buch :-(

0
@DeepL

Dann steht es dort falsch. In einem Reaktionsschema muss die Stoffbilanz stimmen. Jedes Elementsymbol muss auf beiden Seiten des Reaktionspfeils gleich häufig auftreten. In deinem Buch hast du aber links 3 Al, rechts nur noch 2. So ein Al-Teilchen löst sich bei einer chemischen Reaktion nicht einfach in Nichts auf...

2
@DedeM

" Al ist richtig, habe mich vertan sry

0
@DedeM

Ok, was bedeutet das Zeichen ^

0
@DeepL

Dass die dahinterstehende Ladung hochgestellt sein soll...

1
@DedeM

Aso, und wie lauten die Ionenladungen ^^

0
@DeepL

Dein ernst?? 3+ bzw. –. Steht doch da...?!

1
@DeepL

Fe^3+ ist halt 3 fach positiv geladen

Oxidationszahl 3 dasselbe hast du beim Aluminium

1

Was möchtest Du wissen?