Wer kann mir helfen beim KgV sowie der Primfaktorenzerlegung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Alltags-Beispiel konkret nur für eine Brucherechnung wird schwierig. Wenn man nichts abzählt hat man es meistens mit gebrochenen Zahlen zu tun! Es ist also ein sehr vielgestaltiger Alltagsvorgang, angefangen beim Geldzusammenzählen beim Einkauf.

Übrigens ist das Ermitteln (Probieren) mit dem größten gemeinsamen Faktors für den kleinsten gemeinsamen Nenners ja schon die Primfaktorenzerlegung! Du siehst hier immer die Einheit der Gegensätze! Beim Kürzen musst du ja auch den größten gemeinsamen Teiler für den kleinstmöglichsten Bruch suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?