Wer kann mir etwas über das studium soziologie sagen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mh.. man lernt viel über Normen und Werte im Grundstudium. Wieso handeln Menschen so, wie sie es tun? (zB. im Gefangenendilemma). Außerdem lernt man Analaysemethoden für Statistiken. Später kann man dann einzelne Kurse auswählen, ich hatte viel in Richtung "Ausländer in Deutschland".. oder.. ha, hab grad meine Kurse gefunden.

"Phänomenologische Soziologie", "Supervision, Coaching and Mediation", "Claude Lévi-Strauss: Traurige Tropen", "Migrationssoziologie","Bildung und Migration".

Beruflich hat mir das leider GAR nichts gebracht, war aber auch nur mein Nebenfach. :)

Früher, wenn man kein Bock auf das Arbeitsleben hatte, und einfach mal das Studentenleben auskosten wollte,hat man zig-semester Soziologie studiert. Wozu das gut war wusste mir keiner der Betroffenen zu sagen. Keiner hat von denen später  irgendwas mit Soziologie anfangen können. Mag sein das es Heute anders ist.

Kann mir vorstellen das Soziologie in verbindung mit Sozialpädagogik zu recht interessanten Berufschancen führen kann.

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen