Wer kann mir ein tipp geben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo

Bei dem, was Du tun kannst und willst, kommt es vor allem auf die Mobilität und die Fähigkeiten der alten Leute an, mit denen Du etwas unternimmst. Wenn sie sich noch einigermaßen bewegen können, dann besorg Dir doch im Vorfeld herbstliches Dekomaterial und dekoriere mit ihnen zum Beispiel den Eingangsbereich des Heimes. Lass Dir von ihnen sagen wo was hin soll und leg es dort hin, oder lass es sie selbst machen, wenn sie es können. Sprich dabei mit ihnen über ihre kindlichen Herbsterfahrungen, was haben sie damals gemacht, hatten sie überhaupt Zeit zum Basteln oder mußten sie mithelfen (siehe Kartoffelferien)? Was haben sie damals angezogen, hatte die Großmutter Pullover und Socken gestrickt? Haben sie damals etwas für Martin vorbereitet (Halloween kannte man damals noch gar nicht, denke ich). Gab es überhaupt bei ihnen Martinsfeiern? Was war mit Allerheiligen/Allerseelen - wurden die Gräber vorbereitet für diesen Gedenktag? und so weiter - und so weiter.

Laß Dich von ihren Aussagen inspirieren und plane das Gespäch nicht zu steif sondern macht Euch dabei den Spaß, miteinander über die Vergangenheit zu reden, so wie der Enkel (die Enkelin) mit der Oma, das kommt bei den alten Leuten gut und damit auch bei den Prüfern. Nur mußt Du natürlich wissen, warum Du etwas machst. Wenn Du mehr Infos brauchst, dann schick mir eine PN.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Gruß

Reimund

Ja hallo das ist doch klar, basteln fällt schon mal aus, es sind alte Menschen wo die Finger doch nicht mehr so gut gehorschen, aber man könnte das Gedächtnis schulen und Fragestunde machen, was sie im Herbst so erlebten mit Kindern und Enkelkindern sofern welche vohanden. Oder weil das Wetter nicht mit spielt oder viele nicht mehr gut auf den Beinen einen Liederreigen starten, wo alle daran teil nehmen könnten. Die Vielfalt welche da ist scheint schier unerschöpflich, klar ginge auch Basteln aber das finde ich eher unpassend weil es enorme Vorbereitung bedarf. Reimspiele sind sehr beliebt bei älteren oder Rätselstunde also frisch ans Werk.

LG Kippeaus

Nächste interessante Frage

Kennt jemand ein gutes Altenheim in Polen oder hat Erfahrungen damit?

Vielleicht eine Verbindung zum "Herbst des Lebens" herstellen und veranschaulichen, wie schön der Herbst sein kann...das aber auch Blätter fallen...Also auf sprachlicher Ebene kann man da viele Wortspiele und Bilder machen!

Daran hatte ich auch gedacht, finde ich eine gute Idee! Anell

0

Erstmal eine Frage: Wie lange soll das dauern zeitlich? Willst du mit den Bewohnern basteln, oder kann es auch eine Lese- und Gesprächsrunde sein? Wie fit sind die Bewohner noch, können sie aufstehen und herumlaufen oder sind sie gehbehindert? Wie fit sind sie kognitiv? Anell

das dauert ungefähr 45 min. Ja kann auch eine Lese-und Gesprächsrunde sein . Ja sie können noch rumlaufen und sich bewegen. Dankeschön für deine Hilfe! :)

0
@iceismylive

Vielleicht zwei der älteren Menschen ein Herbstgedicht vortragen lassen und dann alle zusammen drüber sprechen. Zuletzt zusammen ein Herbstlied, wenn es gibt einen Kanon, einüben und singen? A.

0

Die Bewohner kommen um 9 uhr morgens zu uns und. ... Da fällt mir ganz viel ein, was man machen könnte Z.B. So eine Art Activity (natürlich ...

http://www.krankenschwester.de/forum/ausbildung-altenpflege-altenpflegehilfe/...

0

Basteln oder ein Herbstlied einstudieren ;)

Figuren aus Kastanien basteln.

Herbstdeko aus Kastanien und Blättern basteln, da haben die älteren Leutchen auch was von

Basteln mit den bunten Blättern, Kastanien, Eicheln & Co.?

Wie wäre es, mit einem lustig geritzten und ausgehöhltem Kürbis? Lass doch einfach deiner Fantasie den Lauf! Gruss Igitt

In der Freien Zeit,Blätter sammeln,mit den alten Leutchen auf Grosse Zeichenblätter kleben!

Was möchtest Du wissen?