Wer kann mir diesen Text bisschen deutlicher und besser formulieren?

3 Antworten

Nicht zu erwähnen, dass B echt mein vertrauenswürdiger Freund war. C ist es hingegen nicht. "Vielleicht werden wir beim nächsten Mal dieses kleine Gespräch der Wahrheit haben." Ich hoffe, meine Stimme klingt so sanft, wie sie es in meinem Kopf tut. "Okay?" Er schweigt einen Moment lang, hält noch meine Hand während der Betrachtung, obwohl er bald darauf antwortet. "Du musst einfach wissen, dass ich für dich da bin, wenn du reden möchtest, okay?" Ich muss wohl beim schauspielern besser geworden sein. "Okay."

Soweit die Rechtschreibung betroffen ist, alles ok außer 'Schauspielern':  da es in dieser Verwendung hier ein substantiviertes Verb ist (das Schauspielern), muss es groß geschrieben werden..

Grammatik: Satz 1 spricht von 'war' (Vergangenheit), Satz 2 von 'ist': Gegenwart. Ist das wirklich so gemeint?.

Sonst ist alles perfekt. Da wünschte man sich, dass manche Deutsche ihre Muttersprache so gut könnten.

"Perfekt" ist der Rest meiner Ansicht nach nicht.

Schon der Anfang ("Nicht zu erwähnen...") ist unidiomatisch. Natürlich sollte man jeden Versuch loben, gutes Deutsch zu schreiben - aber dabei sollte man, finde ich, auf dem Teppich bleiben.

Mit unberechtigtem Lob ist niemandem gedient.

0
@earnest

Orthographie und Grammatik - das waren die Gebiete, die ich kommentieren wollte. Zum Stil eher nichts - das ist eine persönliche Sache, fand ich. Dann hätte ich nämlich noch die 3 x okay beanstandet. Und grad stelle ich noch fest, dass es in dem Satz 'Du musst einfach wissen, dass ich hier für dich...... bin, wenn du reden möchtest...' das 'da' fehlt. Insgesamt scheint es mir eine Übersetzung aus einer anderen Sprache ins Deutsche zu sein.

Naja - ich lobe lieber, wo etwas verbesserungsfähig ist (dank meinem ererbten pädagogischen Sendungsbewusstsein!)

0

ist doch gut so

Das ist es keineswegs.

0

Was möchtest Du wissen?