Wer kann mir diese Mathe Aufgabe erklaren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst die Brüche auf einen gemeinsamen Nenner erweitern. Dann kannst du aus den Zählern erkennen, wer der größte und der kleineste ist.

Du hast schon beim Addieren von ungleichnamigen Brüchen gelernt, wie man das macht. Hier nochmal im Zusammenhang:

http://dieter-online.de.tl/Br.ue.che-1.htm

Und ein sehr eindringlicher Hinweis:
Die Bruchrechnung kommt bis zum Abitur immer wieder!
Es ist nicht abzuzählen, wieviel Leute in den Oberklassen Schiffbruch erleiden, wenn sie nicht wissen, wie man Brüche zu behandeln hat. Erweitern und Kehrwerte sind die größten Probleme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bruchstrich ist wie das geteilt Zeichen. Bei 4/7 teilst du also schriftlich oder wenn ihr schon mit Taschenrechner rechnen dürft 4:7... und so weiter. Das kleinste Ergebnis multiplizierst du dann mit dem Größten (Aber bitte mit deinen Brüchen, das ist genauer). Noch Fragen ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipp: je größer der Nenner, desto kleiner die Zahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal dir die Brüche wie eine Pizza auf und dann siehst du von welcher Pizza du mehr und von welcher du weniger hast.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcelfn
24.04.2016, 11:30

Aber ich weiss nicht bis welche Nenner

0

Hallo,

der größte ist 1 3/4, der kleinste 1/6.

Gemischte Brüche in normale Brüche umwandeln: 1 3/4=4/4+3/4=7/4, dann den Zähler durch den Nenner teilen und sehen, welches Ergebnis das größte, welches das kleinste ist.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?