Wer kann mir die Dipolarität eines Wassermoleküls erklären?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unser Wasser ist ein Stoff, der nicht nur aus H2O besteht, den Elementen Wasserstoff und Sauerstoff, sondern auch gleichzeitig Träger von Elementen und Informationen. Eine Atom schwach negativ geladener Sauerstoff bindet beim Wasser zwei schwach positive Atome Wasserstoff. Diese sind in einem Winkel von 104,5° miteinander verbunden und führen zur Dipolarität.

Die Dipolarität verursacht bei normalen Temperaturen eine gegenseitige lose Verbindung zwischen den einzelnen Wassermolekülen. Es kommt zu der Bildung von sogenannten Clustern. Einzelne Moleküle kommen erst bei einer Temperatur von ca. 400° Celsius vor. Ein Cluster enthält mehrere 100 Moleküle, die untereinander verschiedene Struktur haben können.

http://www.vital-wasserbelebung.at/index.php

Danke Dir :-)

0

Das H-O-H-Molekül ist gewinkelt, und O zieht viel negative Ladung an sich

Die beiden negativ geladenen Wasserstoffmoleküle nehmen eine Position auf einer Seite des positiv geladenen Sauerstoffatoms ein, dadurch entsteht ein sogenannter Dipol ähnlich einem Stabmagneten. jedenfalls habe ich das noch im Hinterkopf aus dem Chemieuntericht (ist schon fast 30 Jahre her :-) )

Vielen Dank für deine Hilfe!!!

0

Was möchtest Du wissen?