Wer kann mir bitte den Unterschied zu geringfügiger Beschäftigung und Teilzeitstelle genauer erklären?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Sabrina, es gibt sogenannte 400.-Euro-Jobs, bei denen pauschal Sozialabgaben vom AN gezahlt werden müssen- du bist dadurch aber nicht krankenversichert. Du als AN hast keine Abgaben. Das andere sind alle Beschäftigungen, die über 400.-Euro liegen: die sind allesamt Sozialversicherungspflichtig, und du bist auch versichert. Zwischen 400.- und 800.-Euro gibt es die Gleitzone, in der die Abgaben etwas geringer ausfallen. Ändert aber nichts daran, dass du voll versichert bist.
Freundliche Grüße!

Hallo wonderman,ich bin also normal versichert (plus Rentenabgaben etc),wenn ich z.Bspl. bis 800,-Euro eingestellt werde?Deine Erläuterung hilft mir sehr weiter und beruhigt mich, auch wenn ich den Unterschied zur normalen Teilzeitstelle nicht verstanden habe.So wie ich dich verstehe, macht es nur einen Unterschied für den Arbeitgeber? Gruß, Sabrina

0
@Sabrina68

Hallo Sabrina, genau: sobald du über 400.-Euro verdienst, bist du mit KV, Rente, ALV und PV versichert. Sozialversicherungstechnisch ist es egal, ob das Teilzeitstelle oder wie auch immer heißt, entscheidend ist die Grenze über 400.-Euro. Nur bis 800.- ist es halt von den Abgaben her etwas günstiger für den AN, es gibt da so eine Berechnungsformel. Über 800.-Euro teilen sich AG und AN die Abgaben in etwa fifty-fifty. Dein 'Fifty' ist dann der Unterschied zwischen Brutto und Nettogehalt. Schönen Abend! Wonderman

0

Zur Ergänzung zu wonderman:

Der Begriff Teilzeitstelle hat nichts mit der Höhe des Einkommens zu tun, sondern beschreibt nur einen Job, in dem nicht die volle, betriebsübliche oder tarifliche Arbeitszeit geleistet wird.

Was möchtest Du wissen?