Wer kann mir besser helfen? Bauingenieur oder Architekt?

6 Antworten

Ich würde sagen, ein Architekt.Der kann auch sagern, was das ungefähr kostet, und macht auch Vorschläge, das eine oder andere anders zu machen.

Da die meisten Architekten den Titel Dipl.Ing. tragen, erübrigt sich die Antwort eigentlich. Aber richtig: Frag keinen Statiker, frag keinen Innenarchitekten. Kannst aber einen Bautechniker (staatl. gepr.) fragen, der kann Dir das auch sagen.

Das ist grundsätzlich eine Aufgabe für einen Architekten oder Innenarchitektekten. Bauingenieure (oder landläufig Statiker) haben hier nichts zu suchen, da sie in ihrer Berufspraxis statische Berechnungen erarbeiten, aber nicht planen, die notwendigen Bauleistungen nicht ausschreieben und meist auch in der Bauleitung nicht erfahren sind.

Ein guter Architekt oder Innenarchitekt wird die (offenbar bereits vorliegende) Planung beurteilen, das Objekt besichtigen und dann die erforderlichen Leistunegn mit dem Bauherren festlegen. Er wird dann die erforderlichen Bauleistungen planen und eine Kostenschätzung vornehmen. Dann wird er die Leistungen aussschreiben und bei der Vergabe mitwirken. Anschließend wird er die Bauarbeiten überwachen.

Architekten und Innenarchitekten berechnen ihre Leistungen nach der "Honorarordnung für Architekten und Ingenieure" (HOAI). Auch hierzu wird der ausgewählte Architekt zuvor gerne Auskunft geben. Bei der Auswahl des Architekten oder Innenarchitekten sollte man die offenbar geringe Größe des Objekts deutlich darstellen und sich Referenzen geben lassen. Ein kleineres Büro dürfte geeigneter sein als eines mit 50 Mitarbeitern, das ansonsten große Krankenhäuser plant.

Was möchtest Du wissen?