Wer kann mir beim Einrichten eines 2. Heizkreislaufes im Hausanbau weiterhelfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist aus meiner Sicht eine recht ungewöhnliche Herangehensweise an die Problematik.

Der Zusatz von Frostschutzmittels ist eigentlich nur bei Kälteanlagen üblich.

Gegen die Schaffung eines zweiten Heizkreislaufes spricht erst einmal nichts.

Vielleicht ist es die bessere Lösung, wenn Du eine innenraumtemperaturabhängige Regelung installierst, die verhindert, dass der Raum und somit auch das Wasser in den Rohrleitungen unter einen bestimmten Schwellwert auskühlt.

Wird der Schwellwert unterschritten wird bis zu einem eingestellten oberen Schwellwert Warmhaltebetrieb gefahren.

Also mit 10,8 kW kannst Du 154 m² bedarfgerecht beheizen, wenn ich mal von einem spezifischen Wärmebedarf von 70 W/m² ausgehe.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die komplette Anlage mit Frostschutz befüllst, brauchst du nur noch im Vor-und Rücklauf ein Kugelhahn  zu diesem Raum,weiter nichts So habe ich das seit 21 Jahren zu meiner Garage, und wir hatten Winter mit -26 Grad. Und da ist nichts passiert, und wenn ich Wärme will, Ventile kurz auf und gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goethe66
16.10.2016, 09:52

Hallo Kurtl, an das befüllen mit Frostschutz habe ich auch schon gedacht. Zwei Hersteller habe ich gefunden, diese vertreiben den Frostschutz Coracon HF6 b.z.w. Glysoforn N. Beide Mittel vertragen sich mit den Kunststoffrohren der Fussbodenheizung. In meiner Heizung befinden sich ca. 300 Liter Wasser, bei einem richtigen Mischungverhältnis für -16 Grad liegen die Kosten für den Frostschutz bei ca. 400€. Ein Techniker das Herstellers von Coracon hat mich sehr gut beraten und darauf hingewiesen, das der beste Wärmeleiter Wasser ist, jegliche Zugabe von Zusätzen geht zu lasten der Wärmeleitfähigkeit. Welchen Frostschutz hast Du in Deiner Anlage und kannst Du die Aussage des Technikers bestätigen?

MfG Thomas

0

Vielen Dank für die guten Antworten. Sie hat mir geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?