Wer kann mir bei meinem Urlaubsanspruch weiterhelfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das genauso formuliert ist hättest du wirklich 45 Tage Urlaub. Erscheint mir auch etwas viel, aber du könntest darauf bestehen. Ich würde noch mal nachfragen. Es gibt leider auch AG die beim Formulieren von Verträgen was ganz anderes meinen als sie hinschreiben 😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darvina
16.07.2017, 21:30

Ich denke er müsste davon Ahnung haben, denn mein Chef ist Anwalt 🙈😂

Aber ich frag im laufe der Woche noch mal nach..

Danke dir 😊👍

0

Vielleicht etwas mehr Infos 🙄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darvina
16.07.2017, 21:24

Sorry, bin neu hier.. und es wurde nur die Frage abgeschickt..

Ich habe am 01.07. meinen Arbeitsvertrag unterschrieben und ich verstehe meinen Urlaubsanspruch gerade nicht.

In meinem Vertrag steht folgendes.

Der Arbeitnehmer hat Anspruch auf einen gesetzlichen Mindesturlaub von derzeit 20 Arbeitstagen im Kalenderjahr - ausgehend von einer Fünf-Tage-Woche. Der Arbeitgeber gewährt zusätzlich einen vertraglichen Urlaub von weiteren 25 Arbeitstagen. Bei der Gewährung von Urlaub wird zuerst der gesetzliche Urlaub eingebracht.

Was versteht ihr daraus? 45 Tage Urlaub? Das wäre ja ein bissel übertrieben oder? xD

Liebe Grüße

0

Was möchtest Du wissen?