Wer kann mir bei der Wohnungssuche helfen?

3 Antworten

Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, über die Institution, bei der du die Ausbildung absolvieren wirst, eine Wohnmöglichkeit zu bekommen. Ansonsten kannnst du ja mal zum Jugendamt gehen und dich dort nach deinen Möglichkeiten erkundigen Mit 18 Jahren hast du Aufenthaltsbestimmungsrecht, d.h., dass deine Eltern dir auf jeden Fall das Kindergeld überlassen müssen, wenn du ausziehst, und wohl auch etwas für deinen Unterhalt beitragen müssen. Das weiß aber das Jugendamt besser als ich. Vor allem kostet ja eine Wohnung nicht nur, sie muss ja auch eingerichtet werden. Vielleicht wäre ja auch ein Zimmer in einer WG etwas für dich?

Such dir eine gemütliche 1-2 zimmer Wohnung! Wenn du nachvollziehbare Gründe wegen dem Auszug aus dem Elternhaus hast, dann kannst du beim Arbeitsamt Berufsausbildungsbeihilfe beantragen (BAB) und dein Kindergeld steht dir dann auch noch zu! Im Luxus wirst du zwar nicht leben, aber mit Azubi-Gehalt, BAB und Kindergeld ist es tragbar! Vergiss allerdings nicht, dass neben der Miete auch die Nebenkosten dazukommen!

Allerhöchstens Deine Eltern - sie sind bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung für Dich zuständig. Jedoch müssen sie Dir keine Wohnung bezahlen.

Mit 16 ausziehen wegen Stress daheim obwohl ich noch zur Schule muss?

Weil ich täglich richtigen Stress und Probleme mit meinen eltern habe und nicht mehr mit ihnen klar komme, möchte ich so schnell es geht ausziehen.. falls jetzt jmd sagt, stress mit den eltern ist normal und ich sei eben in der pupertät, dem kann ich nur widersprechen. das hat schon lange nichts mehr mit pupertät oder so zu tun... das haben auch meine eltern eingesehen und sie wollten auch schon familienberater und pyschologen einschalten... aber ich wollte es erstmal ohne versuchen, aber es hat halt nicht geklappt... ich halt es einfach nicht mehr aus zu hause, ständig machen wir (meine eltern und ich) uns verbal fertig und streiten eig nur noch ...ich will einfach weg von meinen eltern und dem zuhause.. meine eltern haben auch nix dagegen.. ich bin jetzt 15, werd dieses jahr aber noch 16. ich geh grad in die 9. klasse einer realschule... im november werrd ich 16 , da bin ich dann in der 10. klasse und muss noch etwa ein dreiviertel jahr zur schule, bis ich meinen abschluss habe...

ich denke, mit 15 kann ich noch nicht ausziehen, aber mit 16.. kann ich auch ausziehen (mit 16 dann) obwohl ich noch zur schule gehe und nichts verdiene? in so eine betreute wohngemeinschaft z.b.? was gibt es da für möglichkeiten (ausser internat, das ist 1. zu teuer und 2. will ich das net), welche bedingungen müssen erfüllt werden und wer finanziert das? und kann ich dann weiterhin an meine schule gehen oder muss ich schule wechseln? (Find ich net so schlimm wenn ioch wechseln muss)

und hat jmd vielleicht erfahrungen und ist mit 16 oder so ausgezogen?

ich freu mich über jede (sinnvolle) antwort :) danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?