Wer kann mir bei der Bio Aufgabe helfen?

Support

Liebe/r react33,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Klara vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder Mensch hat 46 Chromosomen. Wenn jetzt die Ei- und Spermazellen auch jeweils 46 Chromosomen hätten, dann müsste das Baby 92 Chromosomen haben und das geht nicht. Deshalb werden die Chromosomen bei den Geschlechtszellen halbiert, so dass es keine Doppelchromosomen mehr sind, damit beim Nachwuchs auch wieder 46 Chromosomen herauskommen.

So ist es.

0

Es werden immer eine Samen und eine Eizelle zur Erschaffung eines neuen Lebens benötigt. Dieses braucht dan auch einen Erbinformationssatz mit 46 Chromosomen, die dann in den unterschiedlichen Anordnungen das Wesen ausmachen. Um dies zu erreichen, werden in den jeweiligen Elternzellen nur 23 Chroms benötigt, da diese sich ja dann vereinen und zusammen wieder 46 ergeben.

naja, da mögen ja sowohl die Mutter als auch der Vater was von ihren Genen weitergeben - sonst könnte man ja grade klonen. Zudem ist es so unwahrscheinlicher, das erbkrankheiten weitergegeben werden (fehler bei den Chromosomen - deshalb gibt es auch gesetze, wer nicht mit wem darf)

Meiose, Chromosomensatz HILFE!

Hey Leute, ich bin gerade ziemlich verwirrt von der Meiose, vielleicht könnt ihr mir ja helfen :)

In der Meiose teilt sich ja eine Zelle mit diploidem Chrmosomensatz in 4 Geschlechtszellen. In der ersten Teilung wird der Chromosomensatz halbiert, das heißt die beiden entstandenen Zellen haben jeweils einen haploiden Chromosomensatz. Und jetzt beginnt das was ich nicht mehr verstehe. Die beiden entstandenen Zellen teilen sich dann nocheinmal, aber ohne dass der Chromosomensatz verdoppelt wird. Das heißt wenn sich der haploide Chromosmensatz nochmal teilt entsteht ein viertel Chromosomensatz. Denn 23/2 = 11,5 und nicht 23. Das kann ja aber nicht sein, weil Eizellen bzw. Spermien ja 23 Chromosomen haben müssen?!?!

Oder habe ich eine falsche Definition:

diploider Chromosomensatz = 46 Chromosomen = 23 homologe Paare

haploider Chromosomensatz = 23 Chromosomen

Und mit einem Chromosomen ist doch immer ein zwei- Chromatid - Chromosomen gemeint?

Bitte helft mir!!!! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?