Wer kann meinen Hund betreuen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Über das Internet würde ich meinen Hund auf gar keinen Fall an fremde Personen vermitteln!

Es gibt immer wieder Meldungen von Haltern, die das gemacht haben und bei der Abgabe war der Hund weg oder die Übergabe wurde verweigert und es wurde behauptet, dass es sich nicht um eine Pflege, sondern um eine Übereignung gehandelt hat. Ein solcher Fall ging vor einem Jahr u.a. mit einem Jack Russell Terrier durch die Presse. Die Pflegestelle hat den Hund bei ebay verkauft, er landete irgendwann über Umwege im Tierheim und die Halterin hat Monate vergeblich versucht, ihn zurückzubekommen. Da war zwar eine Menge eigenes Verschulden dabei, aber sie hat den Hund nie wieder bekommen.

1. Würde ich den Hund nur mit einem Pflegevertrag übergeben, damit die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Bezahlung und das Verhalten der Pflegestelle klar geregelt ist. Vielleicht hat das örtliche Tierheim dazu Vorlagen. Denk auch daran, dass der Hund bzw. der Halter versichert sein muss und je nach Bundesland Auflagen erfüllen muss (Sachkunde, § 11 wenn er gegen Entgelt einen Hund betreut)

2. Würde ich meinen Hund in dieser Situation nur über persönliche Empfehlungen in Pflege geben. Mir fallen Tierheime, Tierärzte, Dogwalker oder Hundeschulen ein. Hundepensionen haben auch sehr oft Mitarbeiter, die z.B. unkastrierte Rüden oder läufige Hündinnen einzeln betreuuen. Ruf auch mal Züchter (Dogge) oder Ansprechpartner bei "Doggen in Not" an und frag dort nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei betreut.de nach schauen oder eine andere pension.

Ich muss mit meinem Rüden auch etwas weiter fahren, da er nur bedingt verträglich ist und dazu nicht kastriert.

Viele Pensionen nehmen ihn nicht auf.

Die, die ich gefunden hab hat a) ne menge Erfahrungen und b) die Möglichkeit ihn allein zu halten undnl ihm einzel Auslauf zu bieten.


Würdest du in meiner nähe wohne gerne. Kenn mich mit "schwierigen" Hunden aus, hab selbst einen. Kann sie aber zu meinen eltern bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe super gute erfahrungen mit dieser seite gemacht:www.trustedhousesitter.com da findet man wirklich tolle und leibevolle leute mit viel hundeerafahrung.

dein hund wird in deinem eigenen zuhause betreut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo wohnst du denn?

Du kannst mal bei ebay-Kleinanzeigen oder betreut.de gucken. Sonst gibt es auch noch Tierpensionen oder du fragst Freunde oder Verwandte.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte an den Tierschutz wenden. Die werden damit fertig und können auch damit gut umgehen. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von douschka
31.01.2016, 04:49

Ja, der Tierschutz hat Adressen für geeignete Pflegestellen., vorrangig für Notfälle. Danke für den Tipp. Hoffe jedoch, dass sich die ganz erfahrenen Hundehalter hier im Forum zu Wort melden, die selber Kapazitäten haben, auf entsprechende  Privatunterkunft oder geeignete Pension verweisen können.

1

Schon mal über www.betreut.de versucht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von douschka
03.02.2016, 01:09

Werde mich schlau machen. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?