Ich habe keine Kündigung und die Krankenkasse zahlt nicht. Was kann ich tun?

13 Antworten

kannst du mal genaue Datumsangaben machen, bitte...

bis wann genau hast du vor dieser Beschäftigung Krankengeld wegen der Depressionen erhalten?

wieviele Monate hast du Krankengeld für die Depressionen erhalten?

lag eine Aussteuerung für die Krankengeldzahlung vor?

wann hast du das Beschäftigungsverhältnis begonnen bzw. wann ist der Beginn laut Arbeitsvertrag?

wann hast du dich beim Chef krankgemeldet?

wann warst du beim Arzt?

für welche Zeit hat dich der Arzt krankgeschrieben?

für welchen Zeitraum hat dich der Arbeitgeber an- und abgemeldet?

war dein Beschäftigungsverhältnis ein Minijob?

hast du einen befristeten Vertrag? wenn ja, für wieviele Monate?

Da du selbst gekündigt hats, dein Chef die Kündigung angenommen hat, war es richtig von ihm, dich abzumelden.

Ab welchem Datum warst du wieder krank geschrieben? Wann hast du dem Chef deine Kündigung ausgesprochen?

Beim Arbeitsamt musst du dich schon melden, wirst aber wohl, wegen der Eigenkündigung eine Sperre bekommen, in dieser Zeit bist du ab Beginn der 5. Woche durch das Arbeitsamt bei deiner Krankenkasse versichert. Vorher bestand nachgehender Leistungsanspruch- aber nur für Sachleistungen, nicht Krankengeld.

D.h. du musst zum Jobcenter gehen und dort Leistungen beantragen für die Zwischenzeit.

Wenn dein Ex Chef dich abgemeldet hat, bekommst du 4 Wochen kein Krankengeld. Ab der 5 Woche durch das Arbeitsamt versichert.
Sperre für sonstige Leistungen beim Arbeitsamt ,weil du gekündigt hast.
Du hast hingeschmissen und der Chef die  Vollzug gemacht.
ist schlüssig, würde der Richter sagen.

Was möchtest Du wissen?