Wer kann helfen? Wo findet man in NRW freiatmende, beige Mops-Hündin-Welpen? Danke! Keine Zucht!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn dann gibts die nur beim guten Züchter - alles andere ist schlimmer.

Wäre eine andere Rasse nicht besser? Bei den meisten Hunderassen braucht man nicht nach "freiatmenden" Tieren zu suchen, die atmen alle frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Golda
10.07.2016, 12:06

Natürlich hast du recht....,aber einmal Mops  Immer Mops!

0

Einem "Hobby- Züchter" (Kauf von privat) würde ich gerade bei einer so überzüchteten Rasse niemals trauen!

Wenn es unbedingt ein Mops sein muss, würde ich mich an Deiner Stelle nach einem VDH- Züchter umsehen und mir die entsprechenden Untersuchungsergebnisse der Elterntiere vorlegen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Golda
10.07.2016, 17:25

Habe ich natürlich gemacht,aber bis zu 2000€ kann ich nicht aufbringen!!!

0

Du hast bei jedem Mopswelpen das Risiko das er unter Atemnot leidet egal woher er kommt.

Ich verstehe nicht warum die Leute von einer Qualzüchtung so begeistert sind. Wenn Du wirklich tierlieb bist dann vergiss den Mops und schau Dich mal in Tierheimen oder auf den Internetseiten von Tierschutzorganisationen wie z.B.Zergportal um.

Bei der großen Auswahl findest Du bestimmt einen Hund der Dir gefällt und zu Dir passt.

Lass Dir von niemand einreden das diese Tiere alle krank und verhaltensgestört sind. Es gibt auch viele freundliche, gesunde und unkomplizierte Hunde darunter.

Sogar Möpse sind bei Zergportal dabei.

http://www.zergportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/zergportal.de/tiere/Hunde&sort=-Id

http://zergportal.de/baseportal?htx=/zergportal.de/tiere/Hunde&Geschlecht~=Welpe(n)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Golda
10.07.2016, 17:26

Habe ich Alles getan,auch TH kontaktiert,Auslandsstellen   erfolglos,nur große Hunde!!

0

Hi,

Bin grad etwas verwirrt, du suchst ein Welpe der nicht gezüchtet wurde? Also ein Stofftier, das kommt aus der Fabrik??? Bei Säugetieren ist es ja so das erst Männchen und Weibchen verpaart werden, die Hündin dann trächtig wird und die Welpen zur Welt bringt, die dann nach ein paar Monaten ausziehen dürfen. Andere Wege Hunde zu produzieren kenne ich nicht....

Für den Fall das du evtl ein Welpe aus zweiter Hand meinst, vielleicht mal im Tierheim gucken oder bei 

http://www.mops-engel.de/

Oder http://www.mopsclub.de/index.php/2013-12-16-15-43-33/notmops

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Golda
10.07.2016, 17:32

sprichst du mich mit diesen dummen Belehrungen an?????  Sagt doch der TEXT::::NICHT ZUR ZUCHT!!!Als ,wenn du es NICHT erfassen kannst,einfach den Mund halten!!!!!!

0

Egal, woher man einen Hund holt, man sollte sie IMMER direkt beim Verkäufer zuhause abholen, denn so kann man sich einen Eindruck von der Umgebung verschaffen, in welcher der Hund bis zu diesem Zeitpunkt aufgewachsen ist, und auch die Vertrauenswürdigkeit der Verkäufer besser einschätzen, z.B. dass es sich nicht um Betreiber von sogenannten Welpenmühlen handelt.

Die Betreiber von Welpenmühlen "züchten" Hunde unter unhaltbaren Umständen, z.B. Inzucht, aber vor allem unter grauenhaften Haltungsbedingungen wie Aufzucht im Kot des ganzen Wurfs, die IMMER, ja IMMER, zu schweren Folgeerkrankungen der Tiere führen. Mit einer Google Suche nach "Puppy mills" kann man sich weiter erkundigen.

Es ist also grundsätzlich ok, Tiere nicht von einem registrierten Züchter zu kaufen, aber niemals auf einem Parkplatz oder sonstwo die Tiere abholen. Immer direkt beim Verkäufer im Haus, und zwingend darauf bestehen, die Tiere in dieser Umgebung kennenzulernen.

Wenn die Tiere nicht vom Züchter kommen, kann man eben nicht ausschließen, dass es sich um Inzucht handelt.

Unter Möpsen ist aber auch Fehlzucht weit verbreitet, deshalb sind viele Möpse extrem kränklich. Man muss beim Kauf darauf achten, wie weit die Schnauze vom Gesicht entfernt ist bzw. dass sie einigermaßen frei von Haut ist, sonst wird der Mops sein Leben lang Probleme mit der Atmung haben, egal wie regelmäßig oder gründlich man seine Falten an der Schnauze reinigt. Auch darauf achten, dass die Augen beim Welpen nicht schon zu weit herausstehen. Sonst kann es zu Exophthalmus kommen (= die Augen fallen tatsächlich aus den Augenhöhlen heraus).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Golda
10.07.2016, 17:29

Ich wollte KEINE BELEHTUNGEN...bin alt genug und beantwortet meine Frage in keiner Weise!!!!

0

Was möchtest Du wissen?