Wer kann ein mitwachsendes Babybett empfehlen?

9 Antworten

Also ich habe ein Bett gekauft länge 1,40 m mit Gitterstäben ein Brett nochmal zum verkleinern für den Anfang. Die Gitterstäbe kann man abmachen, den Lattenrost in der höhe verstellen und später kann man es umbauen zum Juniorbett. Hab ich bei Möbel Biller gekauft.

wir hatten für unsere beiden am anfang erst ein beistellbett, war gut wegen dem stillen, danach lagen sie eine zeitlang bei uns mit im bett und später hatten wir dann ein 140x70er bett. kannst auch mal unter http://babybett.info schauen, da findest viele babybetten. Aber ich bevorzuge eigentlich wirklich für die erste zeit beistellbett bzw. familienbett.

Hallo,

ich würde dir zum Anfang erst einmal nicht so ein Bett empfehlen, die sind viel zu groß für ein Neugeborenes... die verlieren sich ja da drin. Wir haben auch so ein Bett gekauft und haben es jetzt in ein Jahr nicht einmal genutzt... hätten wir uns also sparen können. Unser kleiner schläft mit bei uns. Wen du vor hast zu stillen ist das auch viel praktischer. Du musst Nachts nicht aufstehen und weder du und dein Baby wird richtig wach... Brust rein und es wird weiter geschlafen ;-)

Außerdem sind die ja dann nicht wirklich schön wenn man sie später umbaut. Dann gibt es schönere Kinderbetten.

Wenn dann würde ich dir eher ein Beisstellbettchen zum Anfang empfehlen. Es gibt auch welche die man gleichzeitig noch als Stubenwagen benutzen kann, so kann dein Baby dann auch mal tagsüber bei dir im Wohnzimmer schlafen.

so etwas hier:

http://preisvergleich.ebay.de/like/310625953229?clk_rvr_id=460847943448

Irgendwer hat mal gesagt, ein Kind bis zur Volljährigkeit aufzuziehen würde so viel kosten wie sich einen neuen Sportwagen aus Zuffenhausen zu leisten. Ein mitwachsendes Kinderbett erspart den Neukauf eines Bettes, das möglicherweise in drei Monaten auch schon wieder zu klein sein wird.  Hier habe ich noch weitere Argumente für ein mitwachsendes Kinderbett gefunden:

https://www.zimmerzwerge.de/blog/mitwachsendes-kinderbett/

Was möchtest Du wissen?