4 Antworten

Leitsymptom: Panikattacke wegen RR (RR = Blutdruck)

Anamnese:

Hypertonie & ?? 15.06.16, ambulante Diagnostik (LZ-RR (= langzeit Blutdruck Messung), Ergometrie...) bereits geplant. Aktuell wiederholte Vorstellung aufgrund steigender Blutdruck Werte bei rezidivierender selbstmessung ? 210/105 mmHg. Unwohlsein, Unruhe, keine Dyspnoe (=Atemnot), keine A.p. (= Angina pectoris= Schmerzen in der Brust). kein Schmerz, kein Schwindel, kein Anhalt für TIA (Transitirosche ischämische Attacke = Schlaganfall).

Procedere:

Empfohlene Vorstellung beim Hausarzt zur Therapieanpassung (z.B. ?? bei Bedarf, Betablocker Abends ergäntzen) + gegebenenfalls ?diagnsotik bezüglich sekundärer Hypertonie, ambulante Echokardiografie, bei ? auch stationär. Bei akuter AZ (=Allgemeinzustand) Verschlechterung wiedervorstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KerstinLL
27.06.2016, 10:20

Danke sehr! 

0

Dein Hausarzt. Geh damit zu ihm und besprich was auf dem Brief steht. Dann kann er gleich deine Medikation anpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht um dein bekanntes Problem....deinen Blutdruck.

Du hattest eine Panik Attacke....kann es sein du hast deinen Blutdruck gemessen und er war etwas hoch?....oder ist es noch immer deine Angst vor dem Betablocker ? 

Bespreche das bitte mit deinen HA, hier scheint sich offenbar ein Problem anzudeuten was eigentlich kein Problem ist. Offensichtlich vertraust du seiner Medikation nicht. 

Je mehr du dich reinsteigerst um so höher klettert dein Blutdruck, das ist ein physiolog. Stressreaktion deines Körpers.....das ist normal. 

Es ist nun an dir daran zu arbeiten, hierbei kann dir keiner helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KerstinLL
27.06.2016, 10:22

So ist es :-( 

0

Bitte lade das Bild hier hoch. Ich klicke hier keine fragwürdigen Links an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?