Wer kann die wichtigsten Ereignisse aus den Schriften der drei Weltreligionen aufzählen und kurz beschreiben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

1. Judentum
a. Der Bund zwischen Gott und Abraham..
b. Der neue Bund zwischen Gott und Moses (Israeliten)
c. Ein versprochenener Messia wird kommen, Elias, Daniel usw...

2. Kath. Christentum
1. Jesus IST der versprochene Messias und der Sohn Gottes
2. Jesus opfert sich selber für die Sünden aller Menschen (nicht nur Israeliten).. 

3. Islam
1. Mohammed ist Gottes Prophet und nach ihm kommt keiner mehr.
2. Jesus war ein Prophet und nicht Gottes Sohn
3. Araber stammen ab von Ismael ein Sohn Abrahams..welcher noch vor Isaak durch Gott gesegnet wurde. Alle Propheten waren Moslems. 

Die von dir gesuchten Ereignisse unterscheiden sich NICHT innerhalb dieser Religionen...  Allen gemeinsam sind die Kernaussagen des AT /jüdische Bibel/Tora

Gott ist allmächtig und der Schöpfer des Alls
Gott hat den Menschen erschaffen und Adam und Eva waren die ersten.
Es gibt ein Paradies wo der wahre Gläubige nach seinem Tode eingelassen wird...
Moses nimmt eine Schlüsselstelle ein.. Mit seinem Auszug aus Ägypten und Gottes Strafen für den Pharao und Götzenanbeter (Ungläubige)

Wegen diesem gemeinsamen Ursprung nennt man alle drei Religionen die abrahamitischen Religionen... Abraham ist der erste gemeinsame Prophet welcher direkt mit Gott sprach..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie dir die Feiertage an... 
Judentum zb. Pessach, Rosh Hashana+ Yom Kippur, Chanukka

Die Entstehung der Erde, die Erschaffung der Menschen etc. ist eigentlich (logischer Weise) überall gleich vom Prinzip. Sind nur andere Wörter und anders beschrieben. Im Judentum und Christentum sollte es sogar gleich sein, da beide die 5 Bücher Mose haben... 

Und was die wichtigsten sind, liegt im Auge des Betrachters... 

Die Goldene Regel: was du nicht willst das man dir tut das füg auch keinem anderen zu
kommt eigentlich in allen drei vor, nur die meisten Menschen scheinen es zu überlesen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Christen und Judentum sind praktisch das Gleiche. Jesus war Jude und primär für die Juden da.

Aber wenn man es mal zeitlich trennt:

  • Juden: Gesetzgebung
  • Christen: Jesu Tod und Auferstehung

Islam: Keine Ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also beim christentum würde ich vermuten dass die wichtigsten dinge sind :
die schöpfungsgeschichte, geburt jesu, tod und auferstehung jesu, die zehn gebote, und das jüngste gericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Judentum: 

- Patriarchen: Abraham, Isaak, Jakob

- Auszug aus Ägypten

- Übergabe der Torah

- Erbauung des Tempels

- Zerstörung des Tempels, Exil

- Verfolgung

- Gründung eines jüdischen Staates

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehre der "Weltreligion" kommt vom "Gott dieser Welt" (1.Mose 3,1-7; Offb.12,9) und führt die Menschheit in die Irre (Offb.17,1-6).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal eine Gegenfrage: Warum ist das Judentum eigentlich eine Weltreligion? Es gibt gerade mal 15 Mio. Juden auf der Welt. Es gibt Beispielsweise doppelt so viele Sikhs, von Hindus und Buddhisten gar nicht zu reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle drei Religionen sind körperfeindlich. Man vergleiche die alten Griechen und Römer mit Juden und Christen und später den Moslems. Alle verhüllt im finsteren Kämmerchen hockend und muffelnd griesgrämmig vor sich hinmuffelnd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz68
07.02.2017, 12:05

Das sollen die wichtigsten Ereignisse sein ???

0

Was möchtest Du wissen?