Wer kann die Türkei aufhalten?

10 Antworten

Das ist eine innere Angelegenheit der Türkei, ein Eingreifen von Außen ist lt. Nato nur möglich sollte die Türkei von einem anderen Staat angegriffen werden..

ein kurdischer Deutscher (aus der Türkei ) hat mir das so erklärt::

die kurdische HDP ist eine Gefahr für die PKK, da die sich für eine Zusammenarbeit im Parlament entschlossen haben und sehr gute Wahlergebnisse erzielten.. die Unruhe das Brechen des Waffenstillstands ging von der PKK aus, da sie hofft durch das provozieren von Opfer über Gegenschlägen der Regierung wieder mehr Zulauf/Zustimmung unter den Kurden zu erhalten..

 aber es gibt kein Kurdistan, weder geschichtlich, historisch noch politisch als anerkanntes Land.. außer die Engländer hatten mal um den 1. Weltkrieg herum die Errichtung eines  kurdischen Staats  zu unterstützen ..er meint es wird auch nie einen geben, denn die irakischen waren sehr zufrieden mit ihrer  Autonomie unter S. Hussein, die haben aber Streitigkeiten mit den iranischen + türkischen Kurden ..  , die syrischen  tendieren mehr zu den türkischen.. halt ziemlich zerstritten und in anderen arabischen Staaten leben auch versch. orientierte kurdische Minderheiten..

soviel mir bekannt werden die irakischen Kurden von uns ausgebildet.. nicht die türkischen..sondern die Peschmerga, die wollen weder von den IS- Terroristen noch denen  der PKK unterdrückt werden..

lt meinem Freund sollen in den gr. Lagern irakische Kurden auch Schutz erhalten aber nicht von den  PKK-Leuten.

sollte bei den anstehenden Wahlen, die HDP starke Wahlverluste hinnehmen, ist die PKK gestärkt und es wird ein langer, blutiger Weg, bis es innerpolischen Frieden gibt.. 

ich meine die von der PKK betriebene  Eskalation dient den Extremisten.und somit traurigerweise auch den IS-Horden

Die HDP ist die politische Kraft, die seit der letzten Wahl verhindert, dass Erdogan mit seiner AKP die nötige Mehrheit zur Verfassungsänderung bekommt, mit der die Türkei eine autoritäre Präsidialdiktatur unter Erdogan werden soll. das ist auch der Grund, weshalb Erdogan den Friedensprozess mit der PKK aufgekündigt hat.

Mit dem neuangefachten Konflikt sollen vor dem Hintergrund der angesetzten Neuwahlen am 1. November die Kurden geschwächt werden, damit Erdogan doch noch seine Mehrheit bekommt.

1
@PeVau

Guten Abend liebe/ r PeVau ,

leider stimmen Deine Informationen nicht , die ersten Anschläge ( Juli & August 2015) gingen ausschließlich von der PKK aus , also von dem militärischen Flügel der PKK .. .**. nachzulesen in deren Bekennerschreiben, also den der PKK ..**

und sorry ,wie kommst Du auf Nov. meinst Du .. 2015 ????.. wir leben aktuell im Jahr September 2015.. Erdogan möchte die gleichen " demokratischen" Rechte, wie der US- Präsident Obama..

ich persönlich halte .. für beide und andere ...davon + dafür gar nichts

mit lieben Gruß :) himako 333

0
@himako333

Hallo Himako, :-)

am ersten November dieses Jahres finden in der Türkei vorgezogene Parlamentswahlen statt, weil es nach den Wahlen im Juni nicht gelang, innerhalb der verfassungsmäßig festgelegten Frist eine Regierung zu bilden

https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahl\_in\_der\_T%C3%BCrkei\_November\_2015

Wer den Waffenstillstand gebrochen hat, ist auch nicht so eindeutig zu klären. Fakt ist, dass die türkische Regierung im Kampf gegen die Kurden in Syrien gemeinsame Sache mit dem IS gemacht hat und trotz Waffenstillstands ihre feindeselige Politik gegen die Kurden im eigenen Land fortsetzte.

Ich denke da nur an die Staudammprojekte in den kurdisch bewohnten Gebieten, denen hunderte kurdische Dörfer und Kulturdenkmäler zum Opfer fallen und von den Kurden abgelehnt werden, weil diese Projekte einer Vertreibung der Kurden aus ihrer angestammten Heimat gleichkommt.

Es ist auch bezeichnend, wie der Anschlag in Suruc (20.07.15) gegen Aufbauhelfer für das kurdische Kobane, der mutmaßlich vom lange türkisch unterstützten IS begangen wurde, von Erdogan instrumentalisiert und als Anlass für "Vergeltungsschläge gegen den IS" genutzt wurde. Dazu gehörten dann auch Bomben auf Stellungen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Nordirak und Syrien, parallel dazu Sturm auf linke Vereine in Diyarbakir, Istanbul, Ankara und vielen anderen Städten der Türkei. Bis zu 1.000 Oppositionelle hat die AKP binnen weniger Tage wie zu alten Militärputschzeiten ausgeschaltet.

0
@PeVau

ok. ich lass Dir , die ausschließlich , die  Deine Betrachtungsmeinung  .... auch wenn sie leider Tatsachen außer Acht lässt  

mit lieben Wochenend -Güßen für Dich -- H -- ;) himako .. ich.

0

wo ist der mächtige Westen? Kann er nichts dagegen tun?

Hier liegt's nicht am Können, hier liegt's am Wollen.

Die Türkei als NATO-Mitglied in dieser Region und Teil der antiiranischen und antisyrischen Koalition wird man wegen ein paar Kurden, die teilweise auch noch linken Ideen nachhängen, nicht verprellen.


Der Westen wird nichts dagegen tun. Die Türkei ist ein Nato-Mitglied. Die PKK ist als Terror-Organisation eingestuft. Ausserdem möchten die USA weiter den türkischen Luftwaffestützpunkt nutzen. Eine simple Kosten-Nutzen Rechnung also. Menschenleben spielen da nur eine untergeordnete Rolle.

Nach dieser Logik sollte erstmal Deutschland all seine Verbindungen zu den Amis unterbinden.

Die Türkei geht legitim gegen die Terrorgruppe PKK vor.

Die PKK ist eine Terrorgruppe und repräsentiert nicht die Kurden wieder.

Daher kann auch niemand die Türkei aufhalten,da es da nichts gibt,was man aufhalten könnte.

Hallo (so weit ich gehört habe!)

Die PKK besteht nicht nur aus Kurden. Armenier, Deutsche, Engländer findet man in der PKK viel und ich habe keine Ahnung, was diese Menschen sich davon versprechen. Klar ist aber, dass der "mächtige" Westen die Türkei nicht stark sehen will und somit nichts zu Gunsten der Türkei tun wird. Eher unterstützen sie die Terroristen und laden sie zu Interviews in den Medien ein. 😒

Der Konflikt sieht nicht so aus, als würde er irgendwann zu Ende gehen. Aber die PKK muss von der Bildfläche verschwinden. LG

Die Pkk ist eigentlich eine Armenische Terrororganisation die sich als Kurdische Freiheitskämpfer ausgibt. Unterstützt wird sie von den USA und der EU. Doch sie ist sowas von Schlecht Organisiert und Strukturiert das sie nichts gegen die viel stärkere und überlegenere Türkei ausrichten kann. Mann kann die Türkei die zur 2 Stärksten Armee der Nato angehört nicht mit Militärisch unausgebildeten Kämpfern besiegen. Die Türkei ist ein Land das seit Tausend Jahren Kampf erprobt ist. Selbst in der Geschichte gab es schon die Türkenvölker. Die Hunen usw waren Türken. Sie haben schon damals die Welt erobert. Wenn die Türken im Krieg dabei sind dann sieht es ganz anders aus als das man Spekuliert. Es gibt soviele Zitate von Berühmte Wissenschaftler wie Einstein usw die uns schon mitteilten das die Türken ein sehr starkes Volk sind das sich von niemanden bezwingen lässt. Die Türkei ist mit ihrer Geschichte eines der wenigen Völker das sich vor den Imperialisten NIEMALS gebeugt hat.

0

Was möchtest Du wissen?