Wer kann die Entstehung des Buch Josua (Bibel) kurz zusammenfassen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der MacArthur-Studienbibel findet sich zum Buch Josua:

"Autor und Abfassungszeit:
Obwohl der Verfasser nicht erwähnt wird, war es mit höchster Wahrscheinlichkeit Josua, der wichtigste Augenzeuge der geschilderten Ereignisse (vgl. 18,9; 24,26). Ein von Josua hinzugezogener Assistent könnte das Buch vollendet haben, indem er dem Bericht Dinge beifügte wie den Tod Josuas (24,29-33). Einige haben sogar angeregt, dass dieser Teil von Eleasar, dem Hohenpriester, geschrieben wurde, oder von seinem Sohn Pinehas. Rahab lebte noch als Jos 6,25 verfasst wurde. Abgeschlossen wurde das Buch bevor David seine Herrschaft antrat (15,63; vgl. 2Sam 5,5-9). Die wahrscheinlichste Entstehungszeit liegt ungefähr zwischen 1405-1385 v.Chr.

Josua wurde in der ägyptischen Sklaverei geboren; ausgebildet durch Mose und von Gott erwählt, nahm er die Schlüsselposition bei der Führung Israels ins Land Kanaan ein. Wesentliche Merkmale seines Lebens sind: 1.) Dienst (2Mo 17,10; 24,13; 33,11; 4Mo 11,28); 2.) Kampf (2Mo 17,9-13); 3.) Auskundschaften (4Mo 13; 14); 4.) Moses Flehen (4Mo 27,15-17); 5.) Gottes Souveränität (4Mo 27,18 ff.); 6.) die Gegenwart des Geistes Gottes (4Mo 27,18; 5Mo 34,9); 7.) Absonderung durch Mose (4Mo 27,18-23; 5Mo 31,7.8.13-15) und 8.) selbstlose und vollständige Nachfolge des Herrn (4Mo 32,12).

Hintergrund und Umfeld:
Als Mose vor seinem Tod den Führungsstab an Josua übergab (5Mo 34), stand Israel ca. 1405 v.Chr. am Ende seiner 40 - jährigen Wüstenwanderung. Josua war etwa 90 Jahre alt, als er der Führer Israels wurde. Bevor er im Alter von 110 Jahren starb (24,29), hatte er mit Israel die meisten Kanaaniter aus dem Land vertrieben und es unter den 12 Stämmen aufgeteilt. In den Ebenen Moabs, östlich des Jordan und des von Gott verheißenen Landes (1Mo 12,7; 15,18-21), erwarteten die Israeliten Gottes Führung, um das Land zu erobern. Westlich des Jordan begegneten ihnen Völker, die so in Gräueltaten versunken waren, dass Gott das Land sozusagen veranlasste, seine Einwohner auszuspeien (3Mo 18,24.25). Er würde Israel das Land durch Eroberung geben, um in erster Linie seinen Bund zu erfüllen, den er Abraham und seinen Nachkommen zugesichert hatte, aber ebenso um Gericht über die sündige Bevölkerung Kanaans auszuüben (vgl. 1Mo 15,16). Verschiedene Teile des Landes waren schon vor Abrahams Zeit im Besitz mehrerer Völker (1Mo 10,15-19; 12,6; 13,7). Bis zur Zeit Josuas sind die Einwohner durch die Verehrung verschiedener Gottheiten in ihrer Unmoral beständig fortgeschritten."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leih dir irgendwo die "Jerusalemer Bibel" aus. Da stehen recht gute Einführungen in die Bücher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?