Wer kann das entziffern auf dem Bild?

...komplette Frage anzeigen Tabletten - (Tabletten, Homöopathie)

8 Antworten

Hallo Schnuggi1001,

Sicher fährst Du, wenn Du in der Praxis nachfragst.

Dafür ist kein eigener Termin beim Doktor/ -in nötig, die Verordnete Medizin müßte in der Karte stehen. Dann können Dir die Damen an der Rezeption Auskunft geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MalNachgedacht 04.10.2017, 21:43

Verordnete Medizin müßte in der Karte stehen

Allerdings nur wenn sie auch von einem Arzt verordnet wurde. Heilpraktiker müssen so eine Dokumentation nicht führen.

1

Engystol vielleicht. Ist was homöopathisches um die Immunabwehr zu unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Endorphinlein 04.10.2017, 20:13

Heel weicht in vielen Dingen von der klassischen Homöopathie ab. Fängt zum Beispiel schon bei der Dosierung der Heel Produkte an, die alle anders dosiert werden als klassische Homöopathika.
Meinen Beitrag als falsch zu bewerten, weil du nicht an die Wirkung der Heel Produkte glaubst, ist nicht wirklich fair.
Hier gings auch nichz um die Wirkungsamkeit des Medikaments, sondern was der Arzt da gekritzelt hat.
Homöopathika müssen auch alle keine Wirkung nachweisen.
Wir haben Kunden die sogar ihre Warzen mit Engystol weg bekommen haben, so schlecht kann es also nicht sein.

1
MalNachgedacht 04.10.2017, 21:41
@Endorphinlein

Meinen Beitrag als falsch zu bewerten, weil du nicht an die Wirkung der Heel Produkte glaubst, ist nicht wirklich fair.

Die Wirkung bzw. Nichtwirkung über Placeboeffekt von Medikamenten ist keine Frage des Glaubens sondern läßt sich mit objektiven Tests prüfen. z.B. mit placebokontrollierten randomisierten Doppelblindversuchen, die übrigens 1835 von Nürnberger Homöopathen erfunden wurden.
"Fair" wäre es hingegen Kranke darauf hinzuweisen, dass man lediglich an eine Wirkung eines Mittels glaubt ohne diese belegen zu können....

Hier gings auch nichz um die Wirkungsamkeit des Medikaments, sondern was der Arzt da gekritzelt hat. 

In der Frage nicht, in deiner Antwort schon. Denn in deiner Antwort wird so getan, als ob das Mittel wirksam die "Immunabwehr  unterstützen" könnte. Das ist  eine Behauptung, die nun mal nicht belegt ist. Selbst der Hersteller behauptet nicht dass diese Wirkung tatsächlich vorhanden wäre.

Homöopathika müssen auch alle keine Wirkung nachweisen. 

Warum eigentlich nicht?

Wir haben Kunden die sogar ihre Warzen mit Engystol weg bekommen haben, so schlecht kann es also nicht sein.

Nur weil Warzen nach der Einnahme von Engystol verschwunden sind heißt das noch lange nicht, dass Engystol Warzen verschwinden läßt.

Ich hatte jahrelang eine Dornwarze in der Ferse. Eines Tages trank ich dann zum ersten Mal im Leben ein Weißbier der Schneider-Brauerei und am nächsten Tag war die Warze verschwunden.

Macht das Schneider-Weißbier deswegen zu einem wirksamen Warzenmittel?

Und wenn ich stattdessen an diesem Abend eine bestimmte Pizza gegessen hätte wäre dann Pizza ein wirksames Warzenmittel?

Warzen kommen und verschwinden.

"Ihr" (wer auch immer das ist) müßtet schon mindestens belegen, dass dies bei der Einnahme von Engystol durchschnittlich schneller/häufiger geschieht als bei der Methode "Abwarten und Tee trinken".

DANN könnte man anfangen über eine mögliche Wirksamkeit nachzudenken.....

1
uteausmuenchen 05.10.2017, 10:30
@Endorphinlein

Hallo Endorphinlein,

Heel weicht in vielen Dingen von der klassischen Homöopathie ab

Das ist richtig. Das liegt daran, dass es sich bei den Heel-Produkten eigentlich um Produkte aus der von der Homöopathie abweichenden Vorstellungswelt des Firmengründers Reckeweg handelt.

Das Verfahren heißt "Homotoxikologie" und beruht auf der falschen Annahme, dass jedwede Krankheit der Versuch des Körpers sei, Vergiftungen auszuscheiden.

Ist hier ausführlich erklärt:

http://www.homöopedia.eu/index.php/Artikel:Homotoxikologie

Hier gings auch nichz um die Wirkungsamkeit des Medikaments, sondern was der Arzt da gekritzelt hat.

Das ist richtig, wobei nicht gesagt ist, dass die Kritzelei von einem Arzt ist. Das kann auch ein Heilpraktiker oder ein Nachbar gewesen sein.

Homöopathika müssen auch alle keine Wirkung nachweisen.

Deswegen steht in den Heel-Produkten auch nichts von "Homotoxikologie" drin... sondern "Homöopathie". Bei der hat der Gesetzgeber die rechtliche Möglichkeit geschaffen, das dem Patienten trotz fehlendem Wirksamkeitsnachweis als "Arznei" zu verkaufen, bei der Homotoxikologie nicht.

Heel ist nicht doof, die wissen, wie man Produkte an den Patienten bringt, ohne aussichtslose Wirksamkeitsnachweise erbringen zu müssen.

Wir haben Kunden die sogar ihre Warzen mit Engystol weg bekommen haben, so schlecht kann es also nicht sein.

Es gibt durchaus Warzen, die mit der Zeit einfach von selbst abfallen.

Das tun die auch dann noch, wenn man sie mit einem Mittel behandelt, das der Hersteller für beginnende Erkältungen empfiehlt (Beipackzettel!!) - nicht einmal aber diese Wirksamkeit nachgewiesen hat...

;-)

1

Hallo Schnuggi1001,

Das dürfte Engystol sein, ein homotoxikologisches Komplexmittel von Heel.

https://www.heel.de/de/engystol.html

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2x1Tablette kann man lesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird der Name des Medikaments sein und darunter "2 x 1 Tablette"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völlig egal. Alle homöopathischen Mittel wirken gleich, nämlich gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Apotheker wirds lesen können :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vorteil bei Homöopathie ist: 

Es ist eigentliche egal was auf dem Zettel steht - Du bekommst am Ende so oder so eine Zuckerpille.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?