wer kann das 6. maxim einfach erklären?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann ist mein Verständnis davon das hier:

Ein Kind sollte, um sich gut zu entwickeln, eine gute Balance zwischen individueller, eigener Meinung (und des Vertretens des eigenen Standpunkts) und der Anpassungsfähigkeit an die Standpunkte anderer (Integration) finden.

Damit es das schafft, benötigt es sowohl personale Ressourcen (z.B. ein gesundes Selbstvertrauen) alsauch Rückhalt von den wichtigsten Bezugspersonen (z.B. Eltern)

Was zur Hölle ist denn ein Maxim? Ich finds ja nicht mal in Google...

Das sind im Grunde zehn Thesen, Hurrelmann nennt die halt Maxime

0

Was möchtest Du wissen?