Wer jemand dich anzeigt wegen §223 bzw. 224

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der Vorladung kannst du deine Sicht der Geschehnisse vortragen. Die Polizei nimmt die Aussagen nur auf. Entscheiden, was dann geschieht, wird dann die Staatsanwaltschaft. - Erfahrungsgemäß wird das Verfahren bei gegensätzlichen Zeugenaussagen eingestellt - sofern nicht "öffentliches Interesse" (eine Seite ist ggf. vorbestraft oder polizeibekannt) gegeben ist. Zu einer "gefährlichen" Körperverletzung reicht alleine das Mitführen eines Messers o. a., während der Gegenüber "angefasst" worden ist.

Bei der Polizei melden. Und genau das auch sagen.

Nächste interessante Frage

Anhörung Körperverletzung

Was möchtest Du wissen?