Wer ist zuständig für das schätzen eines Hauszustandes (Gebäudezustand)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Frage den Gutachterausschuß der Gemeinde/Kreis/Stadt. Die Damen und Herren sind gerichtsfest und kosten meist so rd. 1.500 EUR.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
01.07.2016, 08:27

Ich denke auch an die Geldgeber, die ja vielleicht benötigt werden und einschätzen müssen und vereidigte/geprüfte Kenner in ihren Reihen genau aus diesen Gründen haben. Was sagen denn die dazu?

0

Ganz grob kann das auch unverbindlich jeder Bausachverständige,z.B.einer Versicherung.Wenn Du einen Draht zu Deinem Generalagenten hast,oder einen Sachbearbeiter im Innendienst persönlich kennst,würde ich einfach mal anfragen.Erstattung der Fahrtkosten und ein Scheinchen ist doch usus,oder?Dieser kann grobe Mängel sofort erkennen,Schädlinge wie Hausschwamm ausschließen,etwas zum Zustand von Decken (Rost an Trägern),Feuchtigkeit an Wänden,vor allem im Keller sagen,wie zur Hochwassergefährdung / Kataster und einer Plausibilität Zustand,was zu investieren,dem in etwa angemessenen Preis.Wenn Ihr grundsätzlich noch Zweifel habt,bzw.der Sachverständige Hinweise gibt,die einer tieferen Bewertung bedürfen,könnt Ihr immer noch von einem vereidigten Sachverständigen ein Gutachten erstellen lassen.Oftmals ist es aber so,das Häuser frei von größeren Mängeln sind,der Preis aber im Vergleich so niedrig ist,das sich ein Gutachten erübrigt.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
03.07.2016, 00:05

@holger711..deine Tipps sind echt juuti..., als wären sie von einem Profi, gute Hinweise...liebe Grüße

1

Wenn Du das Stichwort "Bausachverständiger" in einer Suchmaschine angibst bekommst Du als Ergebnis unzählige Anzeigen.

Einige davon wird es mit Sicherheit auch in Deinem Gebiet geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
03.07.2016, 00:26

@Schnoofy...das ist in der Regel richtig, was du sagst..., man kennt aber - wie überall - leider nicht die schwarzen Schafe, denn das Wort Sachverständiger und somit die Person,  ist nicht geschützt, im deutschen Recht, d.h. jeder...der es sich zutraut, kann sich so nennen; insofern besser die Empfehlungen der Verbraucherzentralen, Gutachterausschuß u.ä. einbeziehen, liebe Grüße

0

@Catowink und auch :holger711...ich gehe bei einer Wertschätzung einer Immobilie von den Mängeln
aus, alles was von außen sichtbar ist : Dach, Fassade, Fenster...es
hängt sehr viel vom Alter des Objektes ab und ob schon mal Sanierungen vorgenommen wurden - ein Beispiel
: ein Dach, was 10 oder auch 20 Jahre alt ist muß nicht erneuert
werden, ab 30 Jahre schaut man was genauer, bei 40 oder 50 Jahren kann
es fällig sein..

von innen sieht man vieles anhand der
Renovierungen: ( Tapeten, Fliesen, Verkleidungen, Böden) des weiteren
kommt die Frage auf, wie alt sind alle Installationen...über 30 Jahre,
dann kann es schon ein Mangel sein, das betrifft Elektro- und
Gas/Wasserinstallationen...ebenso dann alle Heizkörper und alles im Bad,
bzw. der Dusche...

des weiteren Schäden im Dachstuhlbereich, im
Kellerbereich, die Feuchtigkeit (aber meist durch Undichtigkeit der
Kelleraußenwand) wie schon von dir, lieber holger711 beschrieben,
den Hausschwamm (den echten) hatte ich in einem Objekt, der macht
Probleme, bei der Beseitigung und auch Vorbeugung, usw....oder andere
Schimmelbereiche, sowohl Kellerwände als auch die Fassade können befallen sein...

die meisten Mängel lassen sich mit Sichtprüfung feststellen, verborgene Mängel können aufgrund des Alters des Objektes angenommen werden...also summa sumarum : wer jemanden vom Bau, der Ahnung hat, kennt...spart Geld, ansonsten sind die Tipps : Bausachverständige einzuschalten,   anzuraten...liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Verbraucherzentrale hat eine gute Broschüre zum Thema Hauskauf. Vielleicht ist das eine Investition wert. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sucht nach einem Immobiliengutachter in Eurer Nähe - der kann das nötige Gutachten erstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machen Gutachter für bebaute und unbebaute Immobilien. Die geschätzten Kosten für den Sanierungsstau stehen da auch drin. Von wo seid ihr denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Catowink
01.07.2016, 08:22

Sagen wir mal Mitte Ruhrgebiet. 

0

ohne beratung der verbraucher zentrale die einwenig kosten kann, würd ich da nichts machen und die haben auch gute berater?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?