wer ist zuständig für auszubildende?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Altenpfleger werden an Fachschulen ausgebildet. Zulassungsvoraussetzung ist die Mittlere Reife (für Altenpflegehelfer der Hauptschulabschluss). Dein Beratungslehrer oder die örtliche Arbeitsagentur haben die Adressen der nächstgelegenen Schulen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Griesuh
01.11.2015, 21:28

Coriolanus, leider nicht ganz richtige Antwort.

AP Ausbildung erfolgt dual: Schulblöcke und Praxisblöcke. Den Rest zur AP- Ausbildung lese meinen Beitrag.

Eine reine schulische AP-Ausbildung ist sehr schlecht, du hast keinerlei praktische Erfahrung am Ende.

1

Wenn du einen Ausbildungsbetrieb hast, was der übliche Weg der AP Ausbildung ist, auch wenn Coriolanus glaubt-----Altenpfleger werden an Fachschulen ausgebildet.-----, ist der betriebliche Mentor für dich zuständig.

Weiter hast du die Dozenten deiner Altenpflegeschule an deiner Seite.

Du sucht die einen ambul. Pflegedienst oder ein Pflegeheim als Arbeibgeber für die Ausbildung, dann suchst du dir eine Altenpflegeschule.

Viele Pflegeeinrichtungen haben kooperationsverträge mit AP-Schulen.

Du hast Schulblöcke von 4 bis 8 Wochen und dann wieder Praxisblöcke von 4 bis 8 Wochen. Das wirst du alles von deiner AP-Schule erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in welchem Bezug?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teddybear1100
01.11.2015, 14:08

wer in der ausbildung zuständig ist, z.B. betriebsinhaber, geschäftsführer. für altenpfleger

0

Der Praxisanleiter. Auch Mentor genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?