Wer ist von uns alles homo/bi?

Das Ergebnis basiert auf 67 Abstimmungen

Homosexuelle (Mann&Mann, Frauu&Frau) 40%
Bisexuelle (Auf beide Geschlechter stehen) 31%
Heterosexuelle (Mann&Frau) 28%

12 Antworten

Bisexuelle (Auf beide Geschlechter stehen)

Ich würde mich als bisexuell bezeichnen, allerdings akzeptiere ich Non-Binary-Personen, Genderqueere Personen etc in ihrer Geschlechtsidentität, und da ich bisher keinen dieser Menschen getroffen habe, möchte ich nicht ausschließen, auch diese als Partner zu erwägen und mich dann poly- oder omnisexuell zu nennen.

Bisexualität hat schon immer NBs eingeschlossen, genauso wie Transgender. Du musst das nicht separat sehen, das sorgt nur für Hass und Differenzen zwischen allen Menschen, die nicht monosexuell sind!

0
@Saraphina0

Die Vorsilbe Bi steht bekanntlich für "zwei" ( https://www.wortbedeutung.info/bi-/ ). Ich habe in dieser https://www.gutefrage.net/frage/bi-oder-pan-wie-erkennen#answer-327808437 Frage schon beantwortet, wie ich zum Thema "ist Transgender ein Geschlecht" stehe.

Ich weiß, dass ich das nicht separat sehen muss, aber ich tue es nunmal, und schließlich geht es im Bereich LGBT*Q darum, einen Begriff zu finden, mit dem man sich identifizieren kann. Ich kann mich nur mit dem Begriff "Bisexuell" identifizieren, wenn dann Non-Binary-Personen u.ä. ausgeschlossen werden, da ich solche wie gesagt nicht kenne. Ich hege keinen Hass gegen poly-, omni- und Pansexuelle, und auch keinen gegen Bisexuelle, die Partner von anderen Geschlechtern erwägen, als ich, sehe aber trotzdem einen Unterschied zu mir und Personen mit gleicher Sexualität wie ich. Hetero- und Homosexuelle sehen schließlich auch einen Unterschied zwischen einander.

0
@loadingInfo

Wusstest du, das nicht alle Menschen einer sexuellen Orientierung gleich sind? Schockierend, ich weiß.

Fakt ist aber nun mal, das diese Abgrenzung bei den meisten darin verwurzelt ist, dass sie "internalisierte Biphobie" haben. Sie glauben Stereotypen wie "Bisexuelle sind Oberflächlich", "Bisexuelle daten keine Transgender", "Bisexuelle sind Untreu" und so weiter. "Ich sehe ein, dass die Begriffe ähnlich sind, und mit Bi kann ich mich null identifzieren" IST internalisierte Biphobie.

0
@Saraphina0

Habe ich geschrieben, dass meine Ansicht ein Fakt ist, den ich von allen verlange zu glauben? Nein. Ich habe meinen Standpunkt mitgeteilt, und dabei (vielleicht etwas undeutlich, aber nie etwas gegenteiliges) ausgedrückt, dass das nur für mich so ist ("ich weiß, dass man es nicht separat sehen muss, aber ich tue es nunmal").

Ich habe ja wohl deutlich ausgedrückt, dass ich nicht denke, dass alle Personen einer Sexualität gleich sind, als ich geschrieben habe, dass ich kein Problem mit Menschen habe, die zwar bisexuell sind, aber andere Geschlechtspräferenzen haben, als ich.

Wann habe ich bitte jemals gesagt, dass ich biphob bin? Das wäre doch dumm, ich bin ja selbst bi... Ich habe auch nie gesagt, dass ich einsehe, dass "die Begriffe" (welche auch immer) ähnlich sind, und auch nie ausgedrückt, mich mit Bi "null identilfizieren" zu können. Ich habe gesagt, dass ICH einen Unterschied zwischen Bisexualität und z.B. Omnisexualität sehe, aber weiß (!), dass man das nicht muss.

Möchtest du mir jetzt meine Sexualität absprechen, weil ich sie in deinen Augen falsch definiere? Es gibt nunmal keine wirklichen Richtlinien, aus denen man seine Sexualität finden muss, und die soll es auch nicht geben! Alle können das finden, was sie für richtig halten, oder auch gar nichts, wenn sie nur wollen (zumindest sollte es so sein...)

0
@loadingInfo

Ich bin sauer auf Leute, die Bisexuelle voneinander abtrennen mit biphoben Aussagen wie "Bisexuelle sind oberflächlich und wollen den Charakter nicht. Pansexuelle schon, die sind viel besser".

Für mich sind die Begriffe weitgehend gegeneinander austauschbar, ja. Poly nicht, Poly benutzen hauptsächlich Heteros, die 2 NBs, die aber nicht als NB rüberkommen, zusätzlich attraktiv finden. Aber Pan und Omni SIND Dasselbe wie Bi.

0
@Saraphina0

Meiner Ansicht nach gibt es einen Unterschied zwischen Pan- , Bi- und Omnisexualität. Diese Ansicht musst du nicht teilen, dazu könnte ich dich, selbst wenn ich wollte, nicht zwingen, aber du kannst mir auch nicht meine nehmen. Das hast du denke ich auch mit den Worten "für mich" ausgedrückt. Ich trenne Bisexuelle und Omnisexuelle (wenn es um allgemeine Definitionssachen geht) von Pansexuellen ab, indem ich sage, dass Bi- und Omnis bestimmte Merkmale nur an bestimmten Geschlechtern anziehend finden könnten, Pansexuelle aber die Merkmale, die sie anziehend finden, bei jedem Geschlecht anziehend finden. Das trifft sicherlich auf die wenigsten Pansexuellen zu, und ich akzeptiere alle, die sich Pansexuell nennen, in ihrer Sexualität, solange sie mich in meiner akzeptieren, aber ich würde mich nur als Pansexuell bezeichnen, wenn ich meiner Beschreibung entsprechen würde.

Ich habe besagte Aussage u.ä. noch nie getroffen,was wie gesagt auch dumm wäre, da ich selbst bi bin.

Ich hoffe, mein Standpunkt ist nun endgültig klar geworden.

0
Bisexuelle (Auf beide Geschlechter stehen)

Yeah. Manche Frauen sind toll, manche Männer sind toll, solange wir geistig zusammen passen, lässt sich körperlich ein Weg finden.

Homosexuelle (Mann&Mann, Frauu&Frau)

Diese umfrage ist nicht repräsentativ, weil die meisten, die diese frageaufgrund der tags angezeigt bekommen sind LGBTQ+

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Homosexuelle (Mann&Mann, Frauu&Frau)

Ich bin Homosexuell, weils einfach Schön ist.

Mann. 👍🏻🌈

Homosexuelle (Mann&Mann, Frauu&Frau)

Ich bin lesbisch :)

Was möchtest Du wissen?