Wer ist verantwortlich für die hohen Reparaturkosten der Gorch Fock?

3 Antworten

Es war schon immer so dass bei staatlichen oder behördlichen Aufträgen gerne mal "zugelangt" wurde. Der zuständige Beamte nickt den überhöhten Preis ab, dafür kriegter was.

Das hat früher die Öffentlichkeit nicht mitbekommen, weils in einem eher kleinen Rahmen blieb. Im Laufe der Jahrzehnte wurde man aber immer gieriger und diese Beträge um die es heute geht kann man nicht mehr "unter den Tisch kehren."

Die Kosten waren sicherlich schon vorher auf dem Niveau. Nur wurden der Frau von der Leyen halt manipulierte Zahlen vorgelegt.

Und wer dafür verantwortlich ist ... tja ... Freunde des Schiffes, die ihrer Chefin aber nicht sagen wollten, was die Reparatur an Unsummen an Geld verschlingt.

Da habe ich meine Zweifel, dass das zutreffen könnte. Bevor man so eine Reparatur in Auftrag gibt, wird ein Gutachten über die Kosten erstellt.

Dass sich ein Sachverständiger so über die Kosten irren kann, halte ich für ausgeschlossen. Wenn der sich um 2 oder 3 Millionen verschätzt hätte, könnte man das verstehen. Aber von 10 Millionen auf 135 Millionen, hier klafft die Schere selbst für einen Laien zu weit auseinander.

Hier sollte ein Untersuchungsausschuss einberufen werden, um die Hintergründe dieser Kostenexplosion zu ermitteln.

Wenn dem so wäre wie du vermutest, dann wäre das eine Täuschung der v.d.Leyen, die für die Betreffenden personelle Konsequenzen haben sollten.

Wird bei einem Kindergarten ein zusätzlicher Raum mit 20 qm vom Planverfasser vorgeschlagen, so hat das den Nachteil, dass sich der Zuschuss der Fördermittel extrem reduziert, weil man den Raum angeblich nicht braucht.

Wenn es aber um soviele Millionen geht, dann scheint das keine Rolle zu spielen.

0
@Ontario

Wo habe ich denn was von verschätzen geschrieben? Die Zahlen wurden manipuliert.

Sprich Gutachter hat gesagt ... kost 100 Millionen. Auf dem Weg zu denen, die die Reparatur absegnen können wurden dann aus den 100 Millionen plötzlich nur 20 Millionen.

Es wurde das Okay gegeben ... und nun ist es halt irgendwann heraus kommen, dass es dann doch mehr kostet.

0

Hilfe O2 Shop hat mein Handy dem falschen mitgegeben, was kann ich tun?

Folgendes ist passiert: Vor einigen Wochen kaufte ich das iPhone 7 privat über die App shpock . Ich holte es dann persönlich bei dem Käufer zu Hause ab. Mit dem Handy gab er mir die OVP und die Rechnung damit ich auch Garantieansprüche hätte falls was mit dem Gerät mal wäre.
Ziemlich bald merkte ich das was mit der Lautstärke beim telefonieren nicht stimmte und ging mit dem iPhone 7 zum nächsten O2 Shop. Dort wurde es von dem Kundenbetreuer gleich zur Reparatur eingeschickt. Es hieß in 1 Woche käme es Retour und ich könnte es abholen. Nach 1 Woche war ich nochmal dort doch es hieß es gab Lieferschwierigkeiten. 3 Tage später überprüfte ich den Reparatur und sendeverlauf mit der Gerätenummer meines IPhone. Und ich fand raus das es 4 Tage zuvor doch bei O2 Shop ankam. Ich wieder hin und dann erklärte mir der Kundenberater das die Auszubildende die Person auf der Rechnung zufällig kannte und ihm Bescheid gab das er es abholen könnte, was er auch tat. 😠😳
Der Berater entschuldige sich 1000 mal und versuchte den Herrn der den Betrug machte zu erreichen, vergeblich natürlich.
Frage : wie sind meine Chancen mein iPhone wieder zu bekommen , wer ist nun haftbar /verantwortlich???

...zur Frage

Verbrauchsmesser der Heizung kaputt, wer ist Zuständig und kann Schätzung vermieden werden?

Hallo zusammen,

habe da mal folgende Frage: mir ist in meiner Wohnung, in der ich als Mieter lebe, der Verbrauchsmesser (Verdunster) meiner Heizung kaputt gegangen. Unsere Tochter hat den Tisch dagegen geschoben und es ist abgefallen, da die Blombe, welche aus Plastik ist, zerbrochen ist. Da ich gerne eine Schätzung unseres Verbrauchs vermeiden möchte, informierte ich sofort meiner Vermieterin. Die rief Brunata an, welche regelmäßig die Ablesung vornimmt. Diese erklärte die Hausverwaltung zuständig. Die Hausverwaltung wurde mittlerweile zwei mal von mir angeschrieben und reagiert gar nicht. Parallel dazu informierte ich die Rheinenergie, welche unser Lieferant ist. Die schickt mir als Kopie eine Mail, mit der sie Brunata informiert hat, sich mit mir in Verbindung zu setzen und den Verbrauchsmesser zu reparieren. Brunata reagiert aber ebenfalls nicht. Nun meiner Frage: wer ist genau zuständig? Ich denke das ich meiner Pflicht ausreichend nachgekommen bin. Jedoch bewirkt derjenige, der für die Reparatur verantwortlich ist und sich nicht meldet, das ich ich wahrscheinlich geschätzt werde. Kann ich diesen in die Verantwortung nehmen?

Freue mich schon auf eure zahlreichen Anworten!

Viele Grüße,

Sonny

...zur Frage

Wurzeleinwuchs in Kanal- wer zahlt den Schaden?

Angenommen K. kauft im Jahr 1950 ein Grundstück. Neben diesem Grundstück liegt ein Schulgrundstück, welches von der S. unterhalten wird. Das Grundstück des K. ist zu diesem Zeitpunkt nicht an die öffentliche Kanalisation angeschlossen. Die S. vereinbart mit K. (nicht schriftlich) das dieser, aufgrund baulicher Bedingungen, seinen Kanal über das Grundstück der S. legen darf. (Genehmigung über den Bau liegt vor). Es besteht keine Baulast, Gestattungsvertrag,Grunddienstbarkeit etc. Die Kosten teilen sich die S. und K. (S. 30 %)(K. 70 %).

Heute gehört das Grundstück des K. einem anderen, dem W. Auf dem Grundstück der S. stehen Bäume, diese standen wohl schon bei Kanalbau. Jetzt ist der Kanal defekt, u.a. durch den Wurzeleinwuchs der Bäume.

Allerdings habe ich bisher gelesen, dass kein Wurzeleinwuchs in unversehrte Kanäle bestehen kann. Nach Sichtung des Kanals ist auch offensichtlich, dass der Kanal schon anderweitig defekt war.

Wer ist jetzt für die Reparatur für den Kanal verantwortlich? W. als einziger Nutzer des Kanals? S. als Verantwortlicher für die Bäume?

...zur Frage

Defektes/fehlendes Telefon-Kabel im Hochhaus zwischen Hauptverteiler und Wohnung - wer ist verantwortlich (und muss zahlen)?

Hallo, das Thema ist wie folgt: Eine Eigentumswohnung in einem Hochhaus wurde vom Vorbesitzer abgekauft. Wochen später stellt der Telekom-Techniker, der den DSL/Telefon Anschluß aktivieren will, fest dass überhaupt kein Kabel vom Verteiler zur Wohnung führt. Das ist wohl mal "irgendwann durch irgendwen" zerstört/entfernt worden. Der Vorbesitzer hat auf Nachfrage ausschließlich mobil telefoniert. Gibt es generelle Festlegungen wem dieses Stück gehört und das bereitstellen muss? Verantwortung der Telekom hört am Hauptverteiler im Keller auf. Sobald das Signal dort anliegt ist Ende. Telekomanschluss für die Wohnung und die Verkabelung innerhalb der Wohnung obliegt dem Besitzer. Gehört das Stück dazwischen dann zum Gesamtgebäude/der Eigentümergemeinschaft? Muss diese die Reparatur zahlen? Oder hängt das komplett an der Wohnung? Mglw. kennt ja jemand einen Präzedenzfall, oder hat zumindest einen Tipp wo man fragen / nachlesen kann. Danke.

...zur Frage

Fahrzeug Halter und Fahrzeug Fahrer, wer ist verantwortlich für Reparatur Kosten?

Hallo

Ich war Besitzer und Halter eines Fahrzeugs. Ich habe dieses Fahrzeug jemanden geliehen und er hat das Auto auf sich versichert.

Irgendwann ist der Fahrer also der auf den das Auto versichert ist zu einer Werkstatt gegangen und hat das Auto abgegeben. Die Front Scheibe wurde ausgewechselt und die Versicherung wollte das übernehmen. Ich wusste nichts!!

Der Fahrer hat die Rechnung nicht gezahlt obwohl er das Geld von der Versicherung bekommen hat.

Jetzt schreibt mich die auto Werkstatt an und will ihr Geld.

Das Auto habe ich schon dem Fahrer weg genommen.

Meine Frage jetzt !!

Geht das? Ich habe den Wagen doch garnicht abgeben und wusste nichts, der jenige der den Wagen fuhr hat einfach selbständig gehandelt. Im Fahrzeug Schein stand mein Name und deswegen kommt jetzt die Rechnung zu mir. Hatte da angerufen und die sagten mir das es ein Versicherungsfall ist und der Fahrer das Geld aufs Konto bekommen hat aber nicht weiter überwiesen hat. Könnte das ja beweisen durch die Versicherung, lief ja darüber ab hab eigentlich nichts damit zutun. Aber die schreiben mich halt an!!

Wäre nett wenn jemand sich auskennt und mir hier helfen könnte. Danke

...zur Frage

Reitbeteiligung schon mit 13?

Hellou liebe Community, ich brauche mal eure Hilfe:

Mittlerweile reite ich seit 7 Jahren und bin 13. Ich bin von Shetty bis großpferd alles schonmal im schulbetrieb geritten. Jetzt würde ich gerne eine Reitbeteiligung haben.

Eine Freundin von meiner Mutter hat mir nun die Nummer einer Frau gegeben, die mit ihren zwei Kindern (10 und 7) ein Pferd hat und eine RB braucht. Das pferd ist 10 und auch eine Art Therapiepferd, da die eine tochter adhs hat und es auch reitet.

Hab sie angeschrieben und wir haben ein treffen für nächsten Donnerstag ausgemacht. Der stall ist ca. 20min mit dem Fahrrad entfernt und ich wäre nicht auf meine Eltern angewiesen dort hinzukommen.

Meine Mutter kommt selbstverständlich mit zum ersten Treffen, da sie ja verantwortlich für mich ist. Jetzt hat sie gerade gemeint, das ich ja eigentlich viel zu jung für eine RB sei und das wenn was passieren würde, sie Millionen Euro bezahlen müsste.

Nun die Fragen an euch:

-Würdet ihr einer 13-jährigen euer pferd anvertrauen und sie auch alleine mit ihm arbeiten lassen? (Bin echt zuverlässig und selbstständig) Meine Mutter kann nämlich nicht immer mitkommen.

-Wenn etwas passieren sollte, wer bezahlt?

-Darf ich überhaupt alleine in den Stall kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?