Wer ist Veganer oder Vegetarier, und kann mir sagen warum er sich dafür endschieden hat?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich ernähre mich vegetarisch, weil ich meinen negativen Einfluss auf die Umwelt (Wasserverbrauch, Rohstoffverbrauch, Flächenverbrauch,...) relativ gering halten möchte. Da ich aber dennoch eine ausgewogene Ernährung ohne die Notwendigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln möchte, lebe ich nicht vegan.

Natürlich gab es am Anfang die verschiedensten Reaktionen darauf. Da aber mein Umfeld erkannt hat, dass mir diese Ernährungsform wohl nicht schade, ja sogar gut tut, gab es nicht lange Kritik daran.

Schwer fällt es mir nicht, nur selten (z.B. beim Grillen) hätte ich mal Lust auf Fleisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarierin würde ich mit 12, da es mir schon immer falsch erschien Tiere zu essen. Nur davor war mir nicht so ganz bewusst, dass manche Produkte Fleisch sind.
Mit 18 dann Veganerin, nachdem ich den Film "Earthlings" gesehen hab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wollte einfach keine Tiere mehr essen und irgendwann weitete sich das auch auf tierische Produkte aus. Problematisch war das nur anfänglich, denn vor 20 Jahren waren Informationen im allgemeinen und solche über Ernährung im speziellen nicht so leicht zugänglich wie heute.

Inzwischen habe ich keine Probleme mehr, lediglich einige Außenstehende, die mich und meine Familie neu kennen lernen reagieren manchmal etwas irritiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin momentan Vegetarier und habe auch vor in den nächsten Jahren Vegan zu werden. Als erstes wegen den Tieren, da ich einfach kein Tier mehr essen kann, schon garnicht wenn es sein Leben lang gequält und mit Antibiotika vollgestopft wird. Ich habe mal einen Lkw mit Schweinen gesehen die zum Schlachthof gefahren wurden, dazwischen sind ja immer so Spalten damit Luft rein kommt. Dabei ist mir ein Schweineaugenpaar besonders aufgefallen - voller Angst und keine Ahnung was jetzt gleich passiert- das fand ich schon ziemlich traurig. Schwer viel es mir nicht obwohl ich früher sehr gerne Fleisch gegessen habe. In meinem Umfeld hat eigendlich niemand so richtig etwas dagegen, nur manchmal hört man halt ein paar dumme Sprüche, aber die ignorier ich einfach oder sag ihm meine Meinung bzw. einen Konterspruch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich ernähre mich vegetarisch und habe mich bereits als 10jährige dazu entschieden. Muss dazu sagen, dass bei mir im Familien-/Freundeskreis alle gerne Fleisch essen und ich die Einzige bin welche aus der Reihe tanzt. Früher in der Schule musste ich mich öfters rechtfertigen und erklären warum es nun so ist, aber jetzt haben es alle akzeptiert.

Als ich mich vor 16 Jahren dazu entschieden habe dachten alle das es nur so eine Phase wäre, aber wenn ich in Berichten sehe wie die Massentierhaltung aussieht und die Tiere leiden... für mich ist klar, dass ich kein Fleisch mehr essen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KariKaiba
03.12.2015, 16:01

und du hattest keine schwierigkeiten wegen Nährstoffmangel weil du ja schon so früh angefangen hast? Aber find ich gut das du das so jung durch gezogen hast

2

Ich war erst vegetarierin, bis mir bewusst wurde, dass für Milch und Eier noch so viel mehr Tiere leiden müssen. Deshalb lebe ich nun vegan :)
Mein Freund und seine Familie sowie meine Familie essen alles aber sie akzeptieren meine Lebensweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!° Ich esse Fleisch, wenn auch wenig. aber es gibt umfragen. Das mit Abstand am häufigsten genannte Argument ist Tierwohl. alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?