Wer ist Ostera (angeblich eine Göttin)?

11 Antworten

"Ostera" (auch Asterte) ist die heidnische Göttin der Fruchtbarkeit, welche durch das Blut von geopferten Babies gegehrt wurde.

Dieses wurde auf "Ostereier" gemalt und von "Hasen" (weiteres Symbol der Fruchtbarkeit) versteckt.

Im Konzil zu Nicea (325 n.Chr.) wurde dieses Fest als "christlich" von der "Weltkirche" (2.Kor.11,14; Offb.12,9) übernommen.

Die Feste unseres ewigen Vaters sind in "3.Mose 23" geschildert.

Jesu wird nach seiner Wiederkehr alles in Ordnung bringen (Offb.20,2) und Gottes Reich errichten (Offb.19,1-2).

Auf Wikipedia gibt es einige gut fundierte Informationen dazu:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ostara

Es gab viele Frühlingsfeste in den heidnischen Kulturen und häufig auch entsprechende Göttinnen (Frühling verbunden mit Fruchtbarkeit daher Frauen). Ob es nun eine Göttin mit diesem genauen oder ähnlichen Namen gab ist allerdings umstritten.

Belegt ist allerdings, das einige Bräuche (Ostereier, Hasen, Lämmer, Feuer etc) und der Termin von Ostern an frühere Frühlingsbräuche und -feste anknüpft. Symbolisch passt das auch gut zur Auferstehung Christi, ist doch Frühling sinnbildlich eine Auferstehung der Natur aus dem Winter.

Die Bezeichnung Ostern gibt es nur im deutschsprachigem und englischem Raum. Da wird's deutlicher. Eastern in engl. eben "Osten". In anderen Sprachen gibt es diese Bezeichnung für das Osterfest nicht. Da heißt das dann übersetzt "Auferstehung".  Das hat was mit der Ausrichtung der Kirchtürme und Altäre zu tun und "Ostern" bzw. "Auferstehung"  war und ist eben das größte Fest im Christentum.https://de.wikipedia.org/wiki/Ostung

Wer kennt sich mit arabischen Redewendungen aus und kann mir etwas über den Ursprung von "Charab Allmanya" sagen?

Hallo allerseits, schreibe gerade eine Arbeit, in der ich u.a. das Buch "Ohrfeige" von Abbas Khider analysiere. Dort kommt eine Redewendung vor, von der behauptet wird, dass sie im Irak ganz normal sei. Sie lautete: Charab Allmanya oder Chara be Allmanya. Es soll wohl ein lustig gemeinter Fluch über Deutschland sein. Ich möchte gerne eine Quelle dazu finden, ob es auch in der außerliterarischen Welt (also in arabischen Ländern und nicht nur in diesem Roman) tatsächlich üblich ist, sie zu verwenden und wie der Ursprung dieser Redewendung lautet. Kennt jemand von euch sich damit aus bzw. hat irgendeine Quelle für mich - berühmte Suchmaschinen spucken mir nichts dazu aus ...

Vielen Dank! :)

P.S.: Ich möchte keine Beleidigungen fördern oder ähnliches, sondern auf einer Metaebene Infos dazu sammeln.

...zur Frage

Soll Ich mich taufen lassen, oder nicht?

Hallo liebe Community,

die Frage hört sich jetzt vielleicht blöd an aber würdet ihr euch an meiner Stelle taufen lassen?

Ich bin eben nicht getauft aber interessiere mich immer mehr für das Christentum und die Bibel. Ich würde nicht behaupten sehr religiös zu sein aber es gibt gewisse Dinge an die ich glaube. Ich lese momentan auch die Bibel und weiß auch dass es nötig ist sich zu taufen. Mein Verstand findet sich aber nicht richtig damit ab da ich keine logische Begründung sehe warum ich mich taufen sollte wenn ich ein Christ sein will. Ich meine reicht es nicht daran zu glauben? Ich weiß das Jesus selbst sich auch getauft haben sollte was ich wieder rum auch nicht richtig verstehe. Jedenfalls träume ich in letzter Zeit immer von Kirchen und von meiner eigenen Taufe (sehr schöne Träume). Das wird daran liegen dass ich viel darüber denke und deshalb vielleicht davon träume. Aber trotzdem berühren mich diese Träume und ich muss ständig über sie nachdenken. Irgendwie steh ich zwischen meinem Verstand und meinem Gefühl, das mir sagt ich soll mich taufen.

Würdet ihr euch taufen lassen? Was hat euch dazu gebracht euch zu taufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?