Wer ist Katzen-Verhaltens-Kenner oder Kennerin?

Hier alle noch friedlich beisammen vor einem Monat - (Katzen, Katzenverhalten) die kleine dreifarbige habe ich behalten, - (Katzen, Katzenverhalten)

3 Antworten

die klein  ist in einem alter  ,in dem die mutter  sie langsam  wirklich endgültig entwöhnt -- ist  die klene sehr anhänglich ,bedrängt  sie  ihr emutter  stark ? wie reagiert  die kleine  auf ihr emutter?

 katzenmütter gehen im allg. sehr liebevoll mit ihrem nachwuchs um   und mit 16  wochen ist  die kleine noch nicht alt genung , dass die mutter sie wegschickt  ,sich ein neues  eigenens revier zu suchen.meine frühere  katzenmutter hat ihre  3 sprösslinge  sogar noch mit einem fast  3/4  jahr  imme r noch säugen lassen .

irgnd etwas ist zwischen der mutter  und  ihrem welpen  vorgefallen , dass die mutte solche ängste  vor ihrer  tochter hat. 

darüber müßtest dumal nachdenken .

bevorzuge bitte unbedingt   die mutterkatze  -lock sie mit leckerchen  , fang  evtl mit klickertraining an , wenn du  genau weißt ,wie das geht

für eine kastration ist  die kleine  noch zu  jung --das sollte nicht  vor einem 1/2 jahr passieren ,damit sie   gesund  erwachsen werden kann --sie darf dann aber  auch nochnicht nach draussen ,damit sie nicht ungewollt   gedeckt  würde  ,falls  sie  doch  früher geschlechtsreif  wird.


wann  wurde  die mutter kastriert??  bevor die  Jungen abgegeben  wurden  oder nach der abgabe .. ich könnte mir  nämlich vorstellen, das  sie  sich  durch das vorhandensein  ihrer tochter  von der stark bedrängt gefühlt hat  nach der kastra -dieklein hatte  dann keine geschwister mehr und hat sich total an die mutter gehalten,der das aber zu viel wurde..  könnte das sein??   die mutter hat  dabei  verinnerlicht--  Tochter  ist lästig  nichts wie  weg .

1
@eggenberg1

Der Tierarzt hat empfohlen die Katze so schnell wie möglich zu kastrieren, weil so Strassenkatzen sehr schnell wieder rollig würden. Ich wollte nämlich auf keinen Fall einen weiteren Wurf Junge haben. Die kleinen waren 10 Wochen alt. Sie liess zuvor die Kleinen manchmal noch Säugen, aber nur noch zum Spass. Nach der Kastration der Mutter, liess sie keine mehr dran, obwohl der Tierarzt meinte das sei kein Problem, er hätte schon Katzen kurz nach der Geburt kastriert. Ich habe ihm vertraut, denke aber jetzt dass es vielleicht doch zum früh war. Drei Wochen später wurden die Kleinen an ihren neuen Ort abgegeben, da waren sie bereits 15 Wochen alt. Es blieb nur noch eine Tochter, und die bedrängte die Mutter natürlich, weil sie sonst keine Spielgefährten mehr hatte.

1
@Marilupa707

und genau  DAS ist das problem    sie   will der tochter  ausweichen  aus angst wieder säugen zumüssen  ,das  will sie nicht mehr .  vermutlich hat sie dadurch dass die kleien natürlichauchnach der kastra  wieder  suagen wollten  ein traum erlitten,viell. tats ihr  dan irgendwie  weg --was man sich eigentlich auch vorstellen kann  nach so einer op. und vor allem  der hmonumschwung   bringt die kätzin auch durcheinander .

ich würde jezt mal mit klickertrainig anfangen  damut sie wieder zu dir   vertrauen aufbaut und von dme gedanken  weg komt,  die kliene will  gesäugt werden -- sie braucht jezt  viel aufmerksmieit  von dir    auch zusmamen mit de rkleinen aber nich timmer --es gibt zeiten nur  für sie allein  .

0

Ja, ich werde versuchen die Mutter wieder ins Haus locken und den Ausgang zusperren, dann kann sie sich vielleicht hier im Haus wieder angewöhnen. Ich war eben jetzt 10 Tage verreist, allerdings haben zwei Menschen sich täglich zweimal um die Katzen bemüht und sie versorgt.

0
@Marilupa707

un d da wundert es dich,  wenn  deine katze  durcheinander ist--  die versteht die welt nicht mehr   -vor allem weiß du dich ganricht,was in de rzwischenzeit   unter denbeiden passiert ist 

-nein auf keine fall einsperren   das  geht bei einer freigängerin keinesfalls  und würd e auch wieder nur  agression und  vor allem große unsicherheit hervorrufen-- du must  dich shcon mal selber   auf  sie einstellen ,mit leckerchen und viel bespielen bzw.  viel aufmerksamkeit-- widme ihr jeden abend wnen du zuhause bist mindesten s 1  gut stunde   aufmerksamkeit   spielen  + kopfarbeit usw.

erkundige dich übers klickertraining --das bewirkt wunder , wenn man es  richtig anwendet.

0

Ja, Du solltest das Baby auch kastrieren lassen, denn kastrierte und nicht kastrierte Katzen vertragen sich nicht.

Die Kleine kann geschlechtsreif sein oder werden und meist dominieren nicht kastrierte Katzen die kastrierten und das macht die Tochter mit ihrer Mutter.

Lass die Kleine so schnell wie möglich kastrieren und wenn sie dann nicht mehr nach TA riecht, wird sich das Verhältnis auch wieder bessern.

Rede mal mit Deinem TA wegen einer Frühkastra.



Danke werde ich am Montag sofort machen und den Tierarzt fragen. Vielen Dank.

1
@Marilupa707

Gut und ich denke, dass sich die Beiden dann schnell wieder mögen.

1
@Marilupa707

bitte  nicht  FRÜGKASTRIEREN     das ist  quatsch  der grund leigt mit sicherheit  woanders - den  die mutter flüchtet ja   vor ihrer tochter  un dhne zu wissen ,wie  DIE auf ohre mutter reagiert kannman doch keine  frühkastration empfehlen --  so hat  die lütte garkeine chance  erw. zu werden --laß da s bitte. mit 16 wochen ist sie viel zu jung dafür .

1
@maxi6

nein ,  warum  ?,du weiß un dkennst  doch die  örtl. situation ganrcht -- wnendi mutter  buchstäblich flüchtet   hat  sie angst  vor der  tochter  und zwr nicht ,weil die noch nicht kastriert wurde  sondern weil da  was im vorfeld passiert ist, was  die halterin aber  womöglich  ganricht weiß

2
@eggenberg1

Ich denke mal, dass ein Tierarzt sicher weiss, was zu tun ist. Jedenfalls werden unsere Strassenkatzen hier in der Regel alle so früh wie möglich kastriert, meist so zwischen 4-6 Monaten und bis jetzt ist noch jede erwachsen geworden.

2
@maxi6

keinem tier  tut eine frühkastration gut   warumauch --wäre  egen die natur  und  ist bei einer katze  ,die nicht  draussen leben  MUß  auch ganricht notwendig   indiesem flal leis mal ,was die userin  weiter  noch  schreibt 

0
@eggenberg1

Meine Katzen, zumindest die beiden Mutterkatzen, sind zugelaufene Strassenkatzen, die genauso ohne Mutter gross wurden und die haben bis zu 2 Jahren gebraucht, bis man sie nur mal kurz anfassen konnte. Auch meine ältere Mamikatze habe ich halb verhungert im Nachbarsgarten gefunden und sie angefüttert, weil ich Mitleid hatte. Aus dem Grund habe ich 8 eigene und 2 Strassenkatzen, die in meinem Katzenhaus im Hof leben.

Auch meine Mutterkatzen blieben immer öfter und länger weg, als ihre Babies geschlechtsreif wurden und das Verhältnis besserte sich zusehends, als auch die Kleinen kastriert waren. Ich weiss also, wovon ich rede.

Auch meine beiden Mädels, also die Töchter der Strassenkatzen wurden mit 4,5 Monaten kastriert, da sie da bereits das 1. Mal rollig wurden. Hätte ich sie in dem Fall nicht so früh kastrieren lassen und die auch Babies kriegen lassen sollen?

0

Nun,bei Katzen ist es so,das sie ihre Jungen irgendwann ihr eigenes Leben lassen wollen.Das ist nicht gerade zimperlich.

Mütter verjagen ihre Jungen,damit sie lernen,alleine klar zu kommen. Abhilfe kannst Du schaffen,indem Du nun beide kastrieren lässt. Oft geht es dann auf Freundschaftsbasis weiter,aber leider nie in dieser Konstellation. Sie rotten sich zwar zusammen als wilde Strassenkatzen,jedoch gibt es keine Rudelstellung wie bei Hunden.

Danke, die Kleine ist aber erst 4 Monate alt, ich sollte sie doch aber erst mit 6 Monaten kastrieren? Bleibt so lange der Kampf?


1
@Marilupa707

hmmm,naja-die Ältere wäre jetzt aber absolut fällig,dann beruhigt sich auch die Lage wieder.Sie fährt runter.

0
@eggenberg1

OH;OK: dANN MUSS MAN EINFACH ETWAS ABWARTEN UND DIE BEIDEN GUT BESCÄFTIGEN:::::::

1
@eggenberg1

Ja die Mutter wurde 10 Wochen nach der Geburt auf Empfehlung des Tierarztes kastriert.

0
@Marilupa707

und genau  DIESER tierarz  rät auch wieder  zur  frühkastration    --???  Ich   würde  den tierarzt  wechslen  bzw. nein dazu sagen .klar  eine freigängerin  sollte man  schnell kastrieren ,aber   2-4  wochen später wären sinnvoller gewesen  ,und das tier  dann in der  wohung behalten ,denn  dann hättes  sie nicht mehr gesäugt und die kleinen wären auch weg gewesen -

die hormonumstellung macht katzen nämlichauch  stark zu schaffen

0

Wohnungskatzen vertragen sich nicht mehr- wer hat einen Rat?

Hallo,

um gezielt eine Frage zu stellen, gebe ich vorab einige Informationen. Nachdem meine jetzt 2 jährige Maincoon Katze im Februar nach einer eitrigen Gebärmutterentzündung kastriert werden musste, kaufte ich einige Wochen später ein Maincoon Kätzchen  (mit 12 Wochen) dazu. Nach nur einem Tag der Eingewöhnung nahm sich die 2-Jährige Maincoon diesem Kitten an, als sei es ihr eigenes. Sie behütete die kleine auf Schritt und Tritt, kuschelte und leckte sie. Kurz gesagt, sie übernahm die Mutterrolle und die Kleine genoss es in vollen Zügen. Jetzt ist Maincoon Katze 2 zehn Monate alt und die ältere Katze faucht und knurrt sie nur noch an. Die junge Katze tut mir unendlich leid. Gerade weil sie derzeit eine Entzündung auf dem Trommelfell hat und ich mir eh Sorgen mache! Die kleine Katze ist noch nicht kastriert. Sie war noch nicht rollig. Ich überlege ob sie einmal gedeckt werden soll. So langsam mache ich mir ernsthaft Sorgen, da ich berufstätig bin und ständig Angst um die kleine Katze habe.

Hat jemand einen Rat für mich, oder kann mir erklären, weshalb das plötzlich so ist?

Hat es mit der Geschlechtsreife der 10- Monate alten Katze zu tun?

Für jeden Tip bin ich dankbar,

Gruß

Katze 7462

...zur Frage

Katzen trösten ihre "Dosis"..?

Gestern war ich total aufgelöst als ich mich hinlegen wollte da ich seit einer Weile mit panikattacken zu kämpfen habe, als ich mich schlafen legen wollte ging's wieder los, hab dann einfach mal aus Verzweiflung angefangen zu weinen.. Meine Minna hat das wohl sofort bemerkt und sich direkt über meinen Kopf und Hals gelegt und ihre Pfoten über mich drüber gehängt. Sie lag dann auch die ganze Nacht Auf mir rum ;) Jetzt wollte ich fragen wie das ist, merken Katzen wenn ihre Dosis traurig sind oder krank oder sogar panisch? Wie spüren sie das? Können sie "einschätzen" was mit einem los ist und warum trösten sie uns dann? Mein Kater nämlich hat glaube ich relativ wenig davon mitbekommen :) Was wisst ihr über dieses verhalten?

...zur Frage

Kätzin beißt Kitten tot

Hallöchen liebe Community

Da vor circa einer Woche endlich 7 kleine Kätzchen aus zwei Würfen (von Mutter und ihrer Tochter) gekommen sind, wollten wir diese natürlich sofort besuchen und uns gleich eins der Kleinen aussuchen. Dann der Schock als wir am Bauernhof ankamen: die Ältere der beiden Mütter hat ihren Wurf also 5 der Kätzchen totgebissen und aufgegessen.

Ich konnte dies einfach nicht glauben da ich alle Katzen am Bauernhof dort seid diese Klein waren kenne. So auch die beiden Mütter, die nebenbei gesagt alles gemeinsam machen von der Geburt bis zum aufziehen. Da ich die Ältere Katze wie gesagt schon sehr lange kenne und auch jeden ihrer Würfe gesehen und gekuschelt habe, kann ich mir einfach nicht vorstellen warum sie das gemacht hat.

Habt ihr damit Erfahrungen? Ich könnte mir nur ganz im Entferntesten vorstellen das sie gemerkt hat das etwas mit den Kätzchen nicht stimmt. Diese vlt eine Krankheit oder anderes gehabt haben und nicht überlebt hätten.

Den übrig gebliebenen Kitten geht es wirklich gut. Die sind innerhalb von 3 Tagen circa einen halben Finger breit gewachsen und haben sogar schon die Augen aufgemacht. Was vielleicht noch erwähnt werden sollte ist das die Katze die eben ihre Jungen totgebissen hat die Kitten ihrer Tochter säugt putzt wärmt usw als wären es ihre eigenen.

Liebe Grüße Neko

Ps: Wir haben trotz das nur zwei übrig geblieben ist unser Traumkätzchen gefunden :3

...zur Frage

Katze an Leine mit nach Draußen nehmen?

Zu den Katzen: draußen mit ungefähr 3 Wochen eingefangen, da die meisten ihrer Genossen gestorben sind, hauptsächlich überfahren oder von Hunden verletzt. Haben wir uns entschlossen wenigstens 2 aufzunehmen.

Die beiden sind jetzt schon 2 Jahre bei uns Zuhause und kennen die Welt von draußen nur aus dem Balkon und Fenster.

Jetzt hab ich mir überlegt ob es gut wäre sie vielleicht hin und wieder mit an die frische Luft zu nehmen^^ hab aber etwas Angst dass sie entlaufen oder verstört zuhause ankommen. Hat da jemand etwas Erfahrung?

Lg

...zur Frage

Katzengeburt Katzenbabys?

wir haben eine Katze und sie ist vermutlich/sicher schwanger ein paar Zeichen:

-Um den sitzen sind keine haare mehr

-ihr Bauch ist viel dicker als sonst (trotz normalen Futter mengen)

-sie ist nich mehr ängstlich sondern anhänglich

-wenn man über ihren Bauch fährt sind mehrere kleine Hügel

-manmal glaube ich das ich leichte dritte spüre

Leider waren wir noch nicht beim Tierarzt und wir wissen nich wie lange sie schon schwanger ist...noch eine frage wie lange sind sie schwanger und wie viele Kätzchen können sie bekommen

...zur Frage

Meine Katze akzeptiert den neuen Kater nicht

Hallo Wissende, ich habe ein großes Problem. Ich habe eine Katze ( 2 Jahre). Ein Schmuseding. Vor einer Woche habe ich einen Kater (12 Wochen ) dazugeholt. Nun habe ich das Problem das unsere große ihn nur anfaucht und anknurrt. Selbst uns Menschen gegenüber ist sie sehr knurrend und fauchend und schmusen oder anfassen ist nicht mehr gestattet.Ich versuche ihr immer zu vermitteln das sie hier auf Platz 1 steht. Sie frisst auch kaum und trinkt wenig. Ich schleppe ihr die leckersten Dinger an, damit sie was zu sich nimmt, da sie auf zurufen überhaupt nicht mehr reagiert. Also Leckerchen geben als Zusammenführung fällt somit aus. Der kleine ist auch ständig auf der Suche nach ihr. Wenn er sie findet gleiches Spiel.

Jessie

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?