Wer ist in dieser Multicast Adresse

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das zugehörige Protokoll ist Link Local Multicast Name Resolution (LLMNR). Es wird von diversen Microsoft-Betriebssystemen verwendet, um Namensauflösungen im lokalen Netz zu erledigen. Das erspart einen DNS. Das Problem und die Lösung hast Du selbst gefunden. Der Name des DNS, der ja auch erst einmal aufgelöst werden muss, konnte nicht gefunden werden, weil der DNS nicht erreichbar war - aufgrund der unterschiedlichen Domänen. Deshalb hat es der Rechner statt mit DNS mit LLMNR versucht.

Wenn die clients bspw. durch ne Endpoint Protection oder ner Client-Lösung geschützt sind, kann bspw. DOS Angriffe oder Pings verweigert sein. Heisst, deine Ping die du setzt, laufen ins Leere. Somit kannst du mit Ping nix anfangen.

Du kannst dir aber einen IP Scanner holen (Angry IP), das scannt dir auch Ranges durch von 224.0.0.1 - 224.1.0.254 bspw.

Das sollte die helfen.

Ich benutze Wireshark. Ich lade mir zwar den Angry IP runter, bin mir aber nicht sicher ob das einen Unterschied machen wird da ich mir dem Wireshark auch alle möglichen Details sehen kann soweit ich weiss.

Ich hab noch etwas gefunden das vielleicht weiterhilft. Kurze erklärung zum Netzwerk:

Virtueller Client (Interface1 VMNetz): 192.168.0.3/24

192.168.0.1/24 (Interface1 VMNetz)
Virtuelle Sophos UTM (Interface2 Physical Bridged) 172.22.34.100/16

172.22.1.11 DNS-Server

Mein Host auf dem die Virtualisierung läuft hat die IP 172.22.201.254 /16

Wenn ich vom Virtuellen Client folgendes mache bekomme ich folgende ausgaben:

Ping 172.22.1.11 ---Ist erfolgreich

Ping DNS-Server --- funktioniert nicht (Ping-Anforderung konnte Host "DNS-Server" nicht finden. Überprüfen sie den Namen, und versuchen Sie es erneut.)

nslookup 172.22.1.11 ---ist erfolgreich (Name: DNS-Server)

nslookup DNS-Server --- funktioniert nicht ( DNS-Server wurde von DNS-Server.comp.domain.com nicht gefunden: Server failed)

0

gelöst: Da mein Client nicht in der Domäne ist hätte ich sagen müssen:

"ping DNS-Server.comp.domain.com" und "nslookup DNS-Server.comp.domain.com"

Hab den Suffix im "Netzwerkadapter" unter "IPv4"-"Eigenschaften" ->"Erweitert"->"DNS"-> "Diese DNS-Suffixe anhängen" als Wert "comp.Domain.com" eingetragen.

Jetzt funktioniert die Konstelation einwandfrei.

MfG

New

0

Server in einem eigenen Netzwerk mit Portfreigaben und DDNS?

Voraussetzungen: - Ports Freigeben - DDNS verwalten - eigenes Netzwerk - unlimitiert High-speed

Meines Wissens sollte es mit dem Mobilfunknetz nicht gehen

Vorschläge?

...zur Frage

FritzBox Ports für Noip (DynDNS) Freischalten?!

Ich habe mir gerade einen TS3 Server erstellt, ohne Hamachi. Ich will natürlich eine feste IP und meinen Freunden nicht jeden Tag eine neue IP geben. Dafür habe ich noip genommen. Soweit alles klar, jedoch funktioniert das ganze noch nicht. Ich hatte schon mal einen ts3 server aber wir haben einen neuen Router, der noch besser ist (FritzBox 3232). Was jetzt aber fehlt ist folgendes:

Bei 7:52

https://www.youtube.com/watch?v=ej06W8cCtYQ

Ich habe diesen Tab DynamicDNS nicht.Sondern nur Portfreigaben und FritzBox Dienste, aber nirgends ist DynamicDNS zu finden!

Gibt es irgendeine Möglichkeit dadrauf zu kommen oder den Server anders zu machen? Wichtig ist ein und die selbe feste IP, kostenlos!

...zur Frage

ASG UTM 9 Firewall auf Lattepanda Single Board Computer?

Hallo ITler auf GuteFrage.net!

Ich versuche verzweifelt die Home Edition der Sophos UTM9 Firewall auf meinem Lattepanda (4/64GB) zu installieren. Ich habe einen Stick "FAT32" formatiert und diesen "WINPE" genannt, danach dann das ISO via. WinRAR entpackt und auf den Stick kopiert. (Dies währe die Installation wie es Lattepanda mit Windows Images vorschreibt, dies funktioniert auch mit einem Debian 8 Image)

Leider geht dies bei dem ASG (Firewall) Image nicht. Im Microsoft Hyper-V könnte ich ohne Probleme eine VM mit diesem Image installieren, auch via. Proxmox Virtualisierung kann ich dieses Image nutzen, lediglich der Lattepanda streikt.

Eine Installation des Sticks via UUI, RUFUS und YUMI habe ich bereits versucht, dies blieb ebenfalls ohne Erfolg. Sobald ich im BIOS den Stick auswähle, passiert nichts.

Ich danke euch im voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Cisco Packet Tracer Client Firewall?

Hallo

Ich muss auf einem Client eine Firewall einrichten und muss folgendes erfüllen.

Firewall (on) CONFIGURATION

ICMP send/receive (ping) blocked

TCP Port 80 HTTP blocked

DHCP Ports 67, 68 allowed

automatic DHCP supported

IP Access allowed

Wie man im Bild sieht habe ich es konfiguriert ( hoffentlich richtig) doch der Client bezieht seine IP Adresse nicht mehr per DHCP. Könnt ihr mir weiterhelfen ?

Bearbeitet. Leider hat er das Bild nicht Hochgeladen ._.

...zur Frage

E-Mails aus Outlook lassen sich nicht senden. Sophos UTM. Wieso?

Ich habe seit heute eine Sophos UTM 110/120 mit einer Home-Lizenz im Netzwerk und alles funktioniert soweit auch. Nur der E-Mail Versand funktioniert leider nicht. Empfangen kann ich alle Mails, nur senden ist nicht möglich. Firewall-Regel für E-Mail Messaging ist aktiviert. Mein Konto ist bei freenet.de

Hat jemand eine Idee, was zu tun ist?

...zur Frage

Hoher Ping über DNS-Auflösung bei TeamSpeak-Server?

Hallo Community, da ich weiß, dass es viele TS-Experten auf Gutefrage.net gibt, wende ich mich hoffnungsvoll an euch ;D

Habe die Tage einen Debian Server aufgesetzt, welchen ich als TeamSpeak Server betreiben möchte. DNS etc. alles eingetragen... Nun habe ich mir noch eine Domain bei Strato besorgt und einen A-Record angelegt, welcher auf die IP verweist. Funktioniert tadellos!

Wenn ich mich per IP zum Server verbinde, habe ich eine 25ms Ping, jedoch über die Domain / DNS eine Ping von ~200...? Woran könnte das liegen?

Muss ich evtl. noch den DNS-Server von Strato in meine resolv.conf auf dem Server eintragen?! Oder eine falsche Config beim TS?!

Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank!

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?