Wer ist im Recht beim Verkauf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt auf die AGB an, bei den meisten ist eine Bestätigung nur die Bestätigung des Angebots. Erst bei Versand entsteht der Kaufvertrag. Machen alle großen Seiten wie Amazon und Co so.

Und das Geld bekommst du ja zurück, also ist dir kein Schaden entstanden. Wäre das Paket auf dem Weg zu dir verloren gegangen, dann hättest du auch kein Anspruch auf Schadensersatz, nur auf Erstattung der bezahlten Kosten.

Wenn es um keine extrem hohen Summe geht, bringt dir der Gang zum Anwalt eh nichts, ausser Verlust.

Recht haben und Recht bekommen sind nun einmal 2 Paar Schuh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsjnfwqecma
14.07.2016, 12:35

Das Geld bekomme ich zwar zurück jedoch liegt folgendes Problem vor:
Der Artikel den ich brauche besteht eigentlich aus 3 Komponenten.
Ich habe bei Ihm nur eine davon gekauft und auf seine Bestätigung gewartet, damit ich die beiden anderen woanders kaufen kann, diese habe ich nach seiner Bestätigung gekauft und kann diese nicht umtauschen (eBay Kleinanzeigen).
Auf seine Bestätigung habe ich gewartet, da ich das Set sonst bei jemandem mit allen 3 Teilen gekauft hätte, wie es meistens angeboten wird.
Jetzt sitze ich auf den beiden anderen Komponenten fest, da ich es sonst fast überall nur im 3er Set zu günstigen Preisen bekomme (das ist mein Schaden)

0

Tatsächlich sind beide Kaufverträge zustande gekommen, der Verkäufer muss beide erfüllen, was bedeutet, dass er einem den Artikel gibt und dann anderen für dessen entstandenen Schaden entschädigen muss.

Bleibt nur noch die Frage, was ist der entstandene Schaden, wie ist dieser nachweisbar und macht es Sinn diesen einzuklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast auch einen Kaufvertrag. D.h. der Verkäufer muß beide Verträge erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?