Wer ist hier gewalttätig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beide Seiten haben Schuld.

--------------------------------------------

Es reicht schon sich das Video nur bis 00:28 s anzusehen, da fallen einem schon mal sofort 2 Dinge auf :

1.) Da wird nicht friedlich und geordnet und leise demonstriert, sondern die schreien da die ganze Zeit rum und klettern da über die Absperrung und solche Sachen.

2.) Bei 00:45 s sieht man dann, dass die schon mal die ersten kleineren Gegenstände wie Flaschendeckel und weiteres in Richtung Polizisten werfen, bis dann jemand bei 1:01 eine kleine Flasche wirft, da wird es den Polizisten dann zu viel. Man sieht auch, dass da schon Flaschen auf dem Boden vor den Polizisten liegen, also schon vorher Flaschen geworfen wurden.

Die Polizisten haben dann etwas übertrieben reagiert, denen wurde bestimmt vorher schon gesagt / eingetrichtert, wie sie sich zu verhalten haben, was also von denen erwartet wird.

Vor mehreren Wochen hatten Linke Autonome die Schaufensterscheiben von türkischen Gemüsehandlern in Hamburg-Wilhelmsburg in der Veringstraße eingeschlagen, und behauptet, dass hätten sie getan, weil das angeblich alles Anhänger von Erdogan seien, selbstverständlich ohne auch nur den geringsten Beweis dafür zu haben, dass diese türkischen Gemüsehändler wirklich Anhänger von Erdogan sind.

Sie hatten also das gemacht, was sonst Neonazis machen, nämlich Geschäfte von Ausländern zerstören.

Manche sagen auch, dass das in Wahrheit Neonazis gewesen seien, die sich als Linksautonome ausgegeben haben, damit die die Schuld bekommen.

Ich habe nichts gegen Linke Autonome bzw. Linksautonome, solange sie friedlich bleiben, dann können sie meinetwegen tun und lassen was sie wollen, aber wenn sie nicht friedlich bleiben, und Gewalt als Mittel einsetzen, wie zum Beispiel Gegenstände werfen und Schaufensterscheiben von Ausländern einschlagen, dann finde ich persönlich das nicht so toll.

teafferman 07.07.2017, 23:51

Danke für Deine Antwort. Aber Du hast wohl auch nicht feststellen können, wer da die Rauchdinger gezündet oder geworfen hat. Und das war meine eigentliche Frage. 

1
precursor 08.07.2017, 09:44
@teafferman

Kann man wirklich nicht richtig sehen, das kann jeder gemacht haben.

Man sieht ja schon Rauch bei 00:47 s ,bereits da muss man sich fragen wo der herkommt.

0

Die Frage war, wer angefangen hat. Das bezieht sich auf den Werfer oder Zünder dieser weißen Wolke, der kurz danach eine rote folgt. 

Ab 1:14 ist ganz eindeutig zu sehen, dass Polizisten aktiv die Demonstranten angreifen. Ab 2:46 ist eindeutig zu sehen, dass Polizisten aus einer Art Flasche oder Pistole eine flüssige Sache auf von ihnen entfernt vorbei gehende Menschen sprühen. Und zwar gezielt ins Gesicht. 

Ich habe mir die Szene jetzt aus den verschiedensten Blickwinkeln heraus angesehen. N24 zeigt sie ja auch. Als Beispiel. 

Ich sehe eine schwarze Person. Ob es sich dabei allerdings um einen Polizisten oder einen Demonstranten handelt kann ich eben nicht ausmachen. Denn wenn die Polizisten ihre Helme absetzen sind sie vom Schwarzen Block nicht mehr zu unterscheiden. Jedenfalls so lange nicht, wie Mitglieder dieses Blockes auch vermummt herum laufen. 

Und tatsächlich habe ich nicht darum gebeten, irgendwelche Ansichten nachzuplappern, welche in irgendwelchen Medien verbreitet werden. Die Flaschen werden erst nach der Zündung dieser roten Wolke geworfen. Das ist für mich unbestritten. Auch auf N24 sehr eindeutig zu sehen. 

Und nein:

Ich bestreite absolut nicht, dass es danach zu Gewaltakten von seiten der Demonstranten kam. Ich sah auch einige Angriffe sogenannter Demonstranten gegenüber Demonstranten. 

Noch mal:

Wer hat angefangen?

Und wenn es für Dich nicht erkennbar ist, dann antworte doch besser nicht als irgendwelchen Ansichten nachzuplappern. Das tut nämlich der Sache keinen Dienst. Es nutzt auch nicht der Mehrheit der dort Überstunden schiebenden Polizisten. 

Beide Seiten nutzen Gewalt, die Linken werfen von Oben mit Flaschen und Steinen wo die Polizisten sie zurücktreiben.

Ich finde, dass die Linken viel zu gewaltvoll gehandelt haben, im vergleich zu der Polizei. Wie kommt man denn auch auf die Idee Sachen auf Polizisten zu werfen und dann damit zu rechnen keine Konsequenzen zu erhalten?

Von der Politischen Bewegung kann man halten was man will, richtig gehandelt haben sie hier aber nicht, das zeigt nur dass sie Radikal und Gefährlich sind, und das auch noch für so einen Schwachsinn.

Lg, Victor.

teafferman 07.07.2017, 23:53

Meine Frage hast Du nicht gelesen oder verstanden? 

Wer hat angefangen?

Denn tatsächlich macht es schon einen Unterschied, ob nun Polizei diese Rauchdinger zündete und sich deshalb die Demonstranten versuchten davor zu schützen, oder Idioten, die von sich behaupten wollen, sie wollten demonstrieren. 

0
MarklinHD 08.07.2017, 20:32
@teafferman

Fragetitel: "Wer ist hier gewalttätig?"

Mehr muss ich nicht anfügen, werde ich aber trotzdem; wenn die Linken mit Steinen und Flaschen auf die Werfen kann ich nur den Kopf schütteln und der Polizei ein auf jeden fall besseres handeln ansprechen.

Das war kein Protest, die Aktion ist einfach nur ein Feiges vernichten von Privatbesitz von irgendwelchen Leuten.

Ich finde diese Linksextremen ekelhaft, das sollte verdammt noch mal weggesperrt werden, warum dürfen die denn bitte Autos anzünden, Schaufenster zerschlagen usw. ? Das ist kein Protest, jeder der das so sieht will es auch so sehen.

Ich habe noch nie so etwas dummes gesehen. Gegen eine Versammlung von Staatsleuten zu Protestieren ist okay, aber nicht das abfackeln von Autos die irgendwem der ein Block weiter wohnt gehört, oder den nächsten Schaufensterladen zerstören.

Ich verstehe vieles, aber jeder der diese Schweinerei unterstützt gehört weggesperrt, da dieser eine Gefährdung für Unbeteiligte darstellt.

Außerdem ist das zerstören von Privatbesitz keine Art von Notwehr. Was kann denn der Otto von neben an dafür dass ein Polizist eine Gasgranate auf jemanden geworfen hat?

0

Das war klar Eskalation seitens der Polizei. Da hat sich die Theorie der Self fullfilling prophecy bewährt. Man hat mit Randale gerechnet und sich so verhalten, dass sie auch passiert. 

Wenn es nach mir ginge, dann würde man mit diesem Gesocks noch viel härter umspringen, als es diese lieben Polizisten tun. Demonstrieren kann man auch anders. Staatsfeinde, sonst nichts.

teafferman 07.07.2017, 23:56

Meine Fragestellung hat Dich also nicht interessiert? Hast Du das Video überhaupt angesehen? Mit Tränengas und Stöcken friedliche Menschen angreifende sogenannte Polizisten findest Du in Ordnung? 

Dann ist eindeutig klar, wer hier Staatsfeind ist. Denn wer sich nicht für die eigenen Grundregeln interessiert, sie nicht kennt oder kennen will, der ist eindeutig Staatsfeind übelster Sorte. 

0
Christi88 08.07.2017, 00:04
@teafferman

Ok. Ich sehe schon, woher der Wind weht. Wende dich doch einfach an die Polizei, und sag ihnen, sie sollten eine Methode finden, besser nur das Pack zu treffen, und nicht die schaulustigen, oder friedlichen Demonstranten. Sowas wie Präzisionswasserwerfer oder so. Immerhin sind sie ja auch Polizisten. Die vertragen sicher 1-2 Steine auf dem Schädel. Oder auch mal nen Molotov Cocktail von irgendwelchem Dreckspack, dass Deutschland am liebsten brennen sehen würde. Wer sich davon distanzieren will, der geht besser nach Hause, und schreit nicht solche Parolen wie "Hamburg hasst die Polizei".

0

Was möchtest Du wissen?