Wer ist gut in UMSCHREIBEN und BIO?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 dann mal für Denkfaule:

Schelfgebiet ist der Rand eines Kontinents, der schon von Wasser bedeckt ist. Sprich das noch relativ flache Küstengewässer.(Wassertiefe 0-360 m)

Als Heringspfahl bezeichnet man die typische Schwarm-Formation...sieht aus wie ein pfahl eben. Und befindet sich in Bodennähe, also am Meeresgrund.

Vertikalwanderung....Vertikal heisst senkrecht...die Fische wandern senkrecht nach oben, weil sie ihrer Nahrung folgen, die abends an die Meeresoberfläche steigt.

spezifisch heisst typisch...bestandsspezifisch also typisch für diese Fischart. 

"Vom Frühjahr (Ostseehering) bis in den Herbst (Nordseehering) kommen die Fische an die Küste und legen dort bis zu 50.000 Eier ins Freiwasser ab. Der klebrige Teppich an Rogen bleibt am Meeresboden liegen. Wenn die transparenten Larven nach rund 14 Tagen schlüpfen, schwimmen sie zur Wasseroberfläche, wo sie ihr erstes Lebensjahr verbringen. "

Warum? Nun, Fische laichen eben. Und der Rogen ist schwerer als Wasser, also sinkt er runter. Und weil er klebrig ist, bleibt er am Untergrund haften.

latricolore 30.06.2017, 18:23

dann mal für Denkfaule:

Warum?

Und nach dem Kommentar unter der anderen Antwort??

0

Einfach die Wörter kopieren, im Browser eingeben und dann nach lesen.

Vertiklwanderung

das senkrechte (vertikale) Aufsteigen von marinem Plankton während der Abend- und Nachtstunden zur Wasseroberfläche; dieses reiche Nahrungsangebot wird durch nachtaktive Tiere (z.

 

B. Fische, Tintenfische) ausgenutzt. Bei Tagesanbruch erfolgt die Vertikalwanderung in umgekehrter Richtung.

http://www.wissen.de/lexikon/vertikalwanderung

eigenestshirt 30.06.2017, 18:02

Ganz ehrlich du kannst mich mal du kleiner Hund

0
latricolore 30.06.2017, 18:12
@eigenestshirt

Und zack! hat sich meine Antwort erledigt.

Und die möglicher anderer User hoffentlich auch!!

0

Was möchtest Du wissen?