Wer ist Eigentümer der Sache?

5 Antworten

Wer sie geerbt hat oder wem sie übereignet worden ist (Kaufvertrag allein verschafft noch kein Eigentum, sondern nur einen Anspruch darauf, mam nennt das auch Verplichtungsgeschäft) Erst die "dingliche" Übereignung, platt gesagt "Hier hast du's, ist dein's", oder "steht da und da, kannst dir's abholen"verschafft dir das Eigentum, es sei denn, es sei denn, es handelt sich um Diebesggut

Eigentumsübergang erfolgt mit Einigung (über den Eigentumsübergang) und Übergabe (also Übereignung) der Sache und nicht mit Abschluss des Kaufvertrags. Wenn Eigentumsvorbehalt vereinbart wurde, geht das Eigentum erst mit Bezahlung über.

Abstraktionsprinzip des BGB. Im ersten Fall erfolgt die Eigentumsübertragung durch Realakt mit beidseitigem Einverständnis. Im zweiten Fall ist gerade das durch Vertrag ausgeschlossen ( der Regelfall bei Finanzierung oder Finanzierungsleasing ).

Woher ich das weiß:Beruf – Fachanwalt für Straf- und Verkehrsrecht

Beo der vollständigen Zahlung davor ist er nur der Besitzer

Haarsträubender Blödsinn, wird aber immer wieder gern genommen, bis im Streitfall das böse Erwachen folgt.

0

Richtig, bis zur vollständigen Bezahlung ist er nur Besitzer, aber nicht Eigentümer

Da war einer schneller. Wollte wortgleich das auch schreiben. Basic der Kaufleute.

1

Was möchtest Du wissen?