Wer ist egoistischer? Mutter nervt total!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo. :)

Also, ich muss schon sagen, dass ich es in der Tat recht unfair finde, dich so anzupampen. Es ist ja nicht so als ob es etwas extrem Wichtiges wäre, wie z.B. sie zu einem Arzttermin zu fahren, weil sich die Schmerzen plötzlich verschlimmern. Und selbst da könnte es sein, dass du nicht innerhalb von 10 Sekunden vor ihrer Tür stehen kannst. Kinder werden nun mal erwachsen und leben ihr eigenes Leben, haben eigene Bedürfnisse und Pflichten, um die sie sich kümmern möchten oder müssen.

Außerdem bietest du ihr ja deine Hilfe an, ob das jetzt MORGEN oder am Wochenende ist, sollte keine Rolle spielen. Sie einmal im Monat zu besuchen, finde ich schon eine gute Sache, gerade da du dich nicht besonders gut mit ihr verstehst. Die Gardinen kann sie ruhig ein anderes Mal waschen, wenn es ihr wieder besser geht. Außer natürlich sie spielt nicht länger die beleidigte Leberwurst und lässt dich die Gardinen am Wochenende waschen. :)

Wirklich, meiner Meinung nach brauchst du dir keine Vorwürfe zu machen. Gardinen können ruhig ein paar Tage warten. Und irgendwo ist es ja auch eine Art Selbstschutz, wenn du morgen nicht zu ihr gehst, denn es bringt ja auch nichts, wenn ihr euch dann wegen was weiß ich was zerfleischt. Ich kenne einige, die wirklich schlimme Eltern haben, deswegen kann ich dich da echt verstehen.

Die Gardinen abzuholen und bei dir zu Hause zu waschen, fände ich ebenfalls eine gute Idee.

Liebe Grüße,

Kleine Wespe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KleineWespe 28.03.2014, 02:08

Oh, das mit dem Zerfleischen bitte nicht falsch verstehen. :) Das sprudelte mir spontan aus den Fingern. Manchmal ist das ja so, wenn man sich oft sieht, streitet man sich noch mehr oder die Besserwisserei nimmt zu. Da ist es schon gut, einen gewissen Abstand zu haben. Jedenfalls finde ich es toll, dass du ihr hilfst. :)

1
Broinstkopf 28.03.2014, 14:13
@KleineWespe

Da sie jetzt beleidigt ist, kann ich ihr leider nicht mehr helfen.. Sie ist jetzt (narzistisch?) gekränkt und will mit mir nicht mehr reden bzw. nur unter Schuldeingeständniss meinerseits. Allerdings geht mein Bruder sie morgen besuchen, wahrscheinlich kann der das dann erledigen.

Sicherlich ist ein Gleichgewichtsabstand für ein gesundes Verhältniss nötig. Es ist wie mit dem Feuer: Ist man zu nah dran, verbrennt man sich. Ist man zu weit weg, erfriert man.

0

Die Gardinen werden gewaschen , wenn du Zeit hast. Frühling und Ostern kommen auch so, ob die Gardinen nun sauber sind oder nicht. Warum hat deine Mutter ihre Gardinen denn nicht vor der OP gewaschen? ich hatte eine Knie OP und anschließend einen Sehnenabriss, bin also für viele Wochen ausgefallen.Ich käme nicht auf die Idee, Sachen die unwichtig sind, wie zB. FGardinen waschen, auf andere abzuwälzen.Du mußt keine Schuldgefühle haben, besuch deine Mutter wenn du Zeit hast, einmal im Monat ist doch schon toll. Ich bin übrigens 79 Jahre, ich kenn mich also im Leben aus. Laß dir von anderen bloß kein schlechtes Gewissen einreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach deiner Mutter doch einfach den Gefallen, ich meine es ist schließlich ja doch deine Mutter. Du kannst die Gardinen ja auch abholen, bei dir waschen und später oder am nächsten Tag wiederbringen, wenn du ihr aus dem Weg gehen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist hier ganz klar auf der egoistischen Seite! Ich habe auch oft Stress mit meiner Mutter, aber wenn sie mich nach einer OP um einen solchen Gefallen bitten würde. So würde ich mir bestimmt nicht irgend eine schlechte Ausreden einfallen lassen!

Ein Mitglied deiner Familie benötigt deine Hilfe und du Verweigerst sie.......du solltest dich dafür schämen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
uschi28 28.03.2014, 01:31

Gardinen nicht waschen ist doch keine Hilfe verweigern. Sie muß sich nicht schämen, die Mutter ist egoistisch. Aber wahrscheinlich nicht nur bei den Gardinen.

2
Metalhead1988 28.03.2014, 01:37
@uschi28

Du scheinst das mit OP überlesen zu haben. Meine Mutter hatte auch eine solche OP und konnte danach kaum laufen....schmerzen bei jedem Schritt, aber klar man braucht ja keine Hilfe....

0
Broinstkopf 28.03.2014, 01:40

Wenn du den Artikel durchgelesen hättest, könntest du bemerken, dass von Verweigerug nicht die Rede ist. Ich habe ihr einen Tag vorgeschlagen und zwar den in 3 Tagen, das sei allerdings nicht akzeptabel. Ich bin übrigens schon 29 jahre und männlich! Ich finde es angemessen, dass man in diesem Alter seine "Kinder" danach fragt wann sie denn Zeit hätten und kein Datum diktiert.

3

Ich verstehe nicht , warum man sich so anstellt , wenn mal deine Mutter zur Abwechslung was von dir will. Oder mal deine Hilfe braucht . Sorry aber sprichst du dir einen ab wenn du mal was für deine Mutter machst.

Sie hat dich auf die Welt gesetzt und groß gezogen. Das sollte man nie vergessen.

Sorry aber dein verhalten ist kindisch und respektlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?