wer ist die respekteinflüssende person oder gang in deutschland?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Miri-Clan in Bremen, Araber-Clans in Berlin. Vor denen hat man echt "Respekt". 

Der Clan der so genannten "Polizei" oder der so genannte "Angela-Clan" schwächelt dagegen gewaltig. 

Na die gab es mal. Nannte sich SS.

Seitdem ist es aber lockerer, kannst fast jeden dissen ohne gleich für immer zu verschwinden. Ist aber auch gut so.

Kein Schwein braucht ne ultraautoritäre Killertruppe.

Der Punkt ist aber der ... solang etwas lebt, ist es angreifbar und damit ist 100% Achtung und Respekt weder sinnvoll noch üblich.

Lediglich bei den Toten, kann man ... ja da kann man aus Respekt vor den toten diesen auch einen respekt zollen, den man ihnen im Leben nie schenkte.

Hierzu zählen natürlich fast alle größen Künstler. Bei politischen Ikonen wird es dann schwieriger ... aber bis auf einen speziellen wird auch hier den meisten großer Respekt gezollt.

Das du diese Frage stellst zeigt aber sofort das du den Gedanken der Freiheit nicht verstanden hast und vermutlich auch kein Deutscher bist. Es ist so, wenn du etwas nicht mehr angreifen darfst ... zum Beispiel den Propheten oderso dann ... naja das ist eben keine Freiheit - das ist Zwang.

Nur dadurch das eben jede Gruppierung verletzbar bleibt und jede Person angreifbar und kritisierbar ist - sind wir frei in unserer Meinung.

Deine Frage, klingt fast wie der verzweifelte Wunsch nach einer autoritären Obermacht - in Deutschland befürchte ich das eine solche Macht dir gegenüber eher negativ gewogen wäre.

Weißt du ich fürchte nicht die Flüchtlinge die hier her kommen, aus gesellschaftlicher Sicht - so rein persönlich könnten die mich natürlich schon verkloppen oderso - aber gesellschaftlich fürchte ich mein eigenes Volk.

Glaub mir selbst wenn der Ausländeranteil 50% betragen würde, kann dieses Volk das binnen einem Jahres auf unter 5% senken ... was geschichtlich mehrfach belegt ist.

Deshalb ... besser keine nicht angreifbaren Autoritäten - die sind immer voll böse.

Oh, Em-Dgih, was für ein Geschwurbel!

0
@BTyker99

Kritik ohne Argumentation ist wie ein Furz ... nur heisse Luft.

1
@BTyker99

Du hast es halt nur einmal gelesen....für Kollegen deines Kalibers wäre eine 20malige Wiederholung der Lektüre sicherlich von Vorteil , dann hätte das eine oder andere Wort vllt die Chance , in dein Großhirn( chen ) vorzudringen . Das könnte aber unendliche Kopfschmerzen auslösen , die einen für dich grauenhaft endenden Denkprozess einleiten..... und zu einem Umschwung deiner Meinung . Also unbedingt unterlassen !

0

Einfach ??????????????

0
@jorki1

Ein Fragezeichen hätte gereicht, um deinen Satz als Frage auszuweisen. Die zusätzlichen Zeichen hätte man für Worte nutzen können um deine Frage zu konkretisieren. Weil so ergibt das ... auf den ersten Blick mal gar keinen Sinn.

0

Ich habe grundsätzlich Respekt vor jedem Menschen. Ohne Ansehen seiner Person.

Respekt wird verliehen, den kann niemand an sich reissen. Schon gar nicht einzelnde Personen oder gar Gangs, die eben ein Beispiel für mangelnden Respekt sind.

Moin. Man sollte als erstes, sich selber respektieren. Denn wie man mit sich selber umgeht, so geht man in der Regel, mit anderen um. Jede/r hat so sein/e Vorbild. Es gibt so unterschiedliche Vorbilder. Natürlich gibt's auch negative, mit Folgen. In diesen Sinn sonders

Was möchtest Du wissen?