Wer ist der Hirte in der neuapostolischen Kirche und welche Aufgaben hat er?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was macht ein Hirte in der NAK? Als allererstes ist er Seelsorger, Vorsteher(oder Chef) in seinen Gemeinden! Und das Ganze "ehrenamtlich",nebenbei ist der Hirte voll berufstätig! Der Begriff 'Hirte' steht z.B in der Bibel, im NT. Jesus wird oft im NT. als der 'gute Hirte' bezeichnet, der auf seine Herde aufpasst und dafür sorgt, dass es seiner Gemeinde 'gut geht! Was noch wichtig ist, er ist auch Priester, der die Sakramente, wie die Taufe, Abendmahl, Sündenvergebung spenden darf! Ich denke, das reicht fürs erste! Wenn noch Fragen da sind.....

Neuapostolische Kirche in Mannheim,Moselstraße  - (Religion, Christentum, NAK) Unser HIRTE! - (Religion, Christentum, NAK)
Zischelmann 17.04.2016, 23:28

Der abgebildete Hirte hat Ähnlichkeit mit dem Vico Torriani finde ich

0

Früher gab es in der Neuapostolischen Kirche das Amt des Hirten noch häufiger.

Heute ist das Amt seltener-über das Amt des Vorstehers findest Du mehr Infos

Hirte hatte jedoch ähnliche Aufgaben wie der Vorsteher.

Gottesdienste halten,Missionarsarbeit,Seelsorge

Hallo,

im Katechismus der Neuapostolischen Kirche steht:

"Der besondere Akzent dieses Amtes liegt darin, die Gemeinde zu umsorgen und zu bewahren. Der Hirte hat Führungsaufgaben inne; in der Regel ist er als Gemeindevorsteher beauftragt."

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass der Hirte ein priesterliches Amt ist. Dazu steht im Katechismus Ausführlicheres:

"Die Ämter vom Bischof bis zum Priester werden unter dem Begriff „priesterliche Ämter“ zusammengefasst. Diese Amtsträger haben durch den Apostel Auftrag und Vollmacht erhalten, die Heilige Wassertaufe zu spenden, die Sündenvergebung zu verkündigen und das Heilige Abendmahl auszusondern und zu spenden.

Aus Maleachi 2,7 wird der hohe Anspruch an die priesterlichen Amtsträger abgeleitet: „Des Priesters Lippen sollen die Lehre bewahren, dass man aus seinem Munde Weisung suche; denn er ist ein Bote des Herrn Zebaoth.“

Zu den Aufgaben der priesterlichen Amtsträger gehört weiterhin, Gottesdienste, Segenshandlungen und Trauerfeiern durchzuführen, Gottes Wort zu verkündigen sowie die Gemeindemitglieder seelsorgerisch zu betreuen."

Liebe Grüße
Björn, Sprecher der Neuapostolischen Kirche Norddeutschland

Wenn ich mich richtig erinnere, hat sich die Neuapostolische Kirche gegründet, als die katholische Kirche den PAPST als "primus inter pares" zum Oberhirten mit UNFEHLBARKEITSGARANTIE (bzgl. offizieller Lehrmeinungen=Enzykliken, Dogmen) machte.

Es ist also durchaus logisch, dass sie keinen PAPST=OBERHIRTEN haben, sondern viele Bischöfe (oder wie sie sich sonst nennen).

Das erste Dogma danach war denn auch das von der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel, was die kath. Kirche inzwischen am liebsten wieder zurücknehmen würde...

Was möchtest Du wissen?