Wer ist der beste Arzt für Bandscheiben OP´s?

4 Antworten

Also ich wurde an der Bandscheibe operiert und zwar mit der Schlüssellochtechnik also endoskopische Bandscheibenoperation und zwar von den Ärzten im Ligamenta Wirbelsäulenzentrum in Frankfurt. Ich bin am Tag nach der Operation ohne Schmerzen, also bis auf ein kleines Zwicken, das nach 2 Wochen auch weg war, nach Hause gegangen. Und vorher bin ich quasi auf allen vieren in die Klinik reingekrochen....Bandscheibenvorfälle sind echt übel! Und diese Schlüssellochtechnik war super. Da gehen die nur mit so einem kleinen Schlauch rein und machen das gleiche was sie sonst machen wenn sie richtig aufschneiden... Ich habe überhaupt keine Narbe am Rücken! Und die OP dauert so ungefähr ne halbe Stunde! Echt super und bis jetzt ist alles weg!

Hallo....die Frage ist erst mal...wo wohnt ihr??? Ich habe seit ca 4 Jahren das selbe Problem und Quäle mich Tag ein Tag aus. Mein jüngster Sohn wird im Jan. 3J. wisst Ihr eigentlich wie schlimm es ist vor dem Bettchen des eigenen Kindes zu stehen und nicht zu wissen, wie man den kleinen Wurm da nun raus bekommen soll... Am Dienstag lasse ich mir nun endlich eine künstliche Bandscheibe opperieren und implantieren. Bisher habe ich NUR gutes gelesen, gehört und bin wirklich überzeugt, dass es nur noch besser werden kann. Ich bin bei PROF. Dr. Dr. Rischke, der in Berlin Westend und in Hamburg opperiert. man findet sehr viel über ihn und ich kann ihn nur wärmstens empfehlen. Viel glück für deinen MAMA. solltest du noch fragen haben... melde dich denise-lola@web.de

Wir kommen aus der Nähe von München. Kann mir vorstellen wie schwer das ist. Ich wünsch dir viel Glück und Erfolg für deine OP.

0

Bevor eine Operation erfolgen soll , muß durch etliche medizinische Untersuchungen zunächst einmal die Ursache geklärt werden. Es gibt viele alternative Behandlungsmethoden und die Operation ist dann die letzte Möglichkeit. Wenn du bereits operierte Menschen fragen würdest , bekommst du unterschiedliche Empfehlungen und Meinungen dazu. Es gibt faktisch nicht die beste Klinik und auch nicht den besten Arzt. Alles ist relativ zu betrachten und es kommt immer auf den Einzelfall an.

Wahrscheinlichkeit der Berufsunfähigkeit nach Bandscheiben OP

Liebe Community,

wie groß ist die Wahrscheinlichkeit nach einer OP an der Bandscheibe (LWS 5/4) Berufsunfähig eingestuft zu werden., wenn zusätzlich noch eine Fußheberschwächer (trotz op) vorhanden ist und der ausgeübte Beruf in der Altenpflege ist.

Gruß

...zur Frage

Überanstrengung oder Rezidiv?

Hallo ihr lieben ... Ich hoffe ihr könnt mir auch ein weiteres mal einen Rat geben. Ich hatte am 29.12.16 eine Bandscheiben OP. Danach war so weit alles in Ordnung ausser das ich machmal noch Schmerzen im Gesäss hatte und ein leichtes ziehen im Bein. Ich bin dann am 13.01.17 voller Hoffnung in die AHB gegangen und die erste Woche lief auch super - bis eigentlich gestern. Ich hab tierische Schmerzen im Rücken auf der operierten Seite, Probleme beim Aufstehen weil der Po weh tut und das böse ziehen im Bein. Ich war nun heute morgen beim Arzt und der hat mich gefragt was ich gemacht hätte. Nix - ausser der Krankengymnastik und Wirbelsäulengymnastik. Danach hab ich den kompletten Nachmittag geruht. Er meint nun das sei Überanstrengung da ich keine Lähmung oder Taubheit habe - die hatte ich vor der OP aber auch nicht. Nur eben wahnsinnige Schmerzen. Die Schmerzen sind jetzt nicht so heftig wie vor der OP und ich stehe auch noch grade aber das Laufen fällt mir schon schwer und sitzen würde ich am liebsten gar nicht. Was meint ihr - kann so was echt von einer Überanstrengung kommen? Von so ein bisschen Gymnastik?

...zur Frage

bandscheiben op - doch danach immer noch probleme

liebe community, vor kurzer zeit wurde ich an der bandscheibe operiert. in den ersten paar tagen verlief alles gut, doch dann kamen die schmerzen wieder. eine untersuchen ergab, dass anscheinend ein nerv durch die narbe der OP zusammengedrückt wird (oder so was halt). jetzt wollte ich wissen, was ich dagegen tun kann.

...zur Frage

Bandscheiben-OP L5/s1, danach Behindertenausweis?

Ich bin am 19.4.13 an der Bandscheibe operiert worden, und habe seitdem nur KG bekommen, keine Reha ect. Ich muß die Muskelaufbauübungen zu Hause machen. :O
Jetzt hat mich 'ne Bekannte gefragt, ob ich einen Behindertenausweis beantragt hätte? Muß ich das? Habe ich Vorteile?
Bin 33 Jahre, arbeite in einer Metzgerei (zur Zeit nicht), habe zwei Kinder, bin nicht verheiratet.
Könnte ich dadurch eine Umschulung bekommen? Möchte mich nicht noch einmal in der Metzgerei kaputtarbeiten! Wo kann ich mich erkundigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?