Wer ist der bessere Jungler in League of Legends?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Nocturne 57%
Vi 43%

5 Antworten

Kommt ganz auf dein Spielstil an.

Nocturne ist der Skilllatigere von beiden und will am liebsten im späteren Spielverlauf den gegnerischen Carry einfach aus dem Leben ulten.

Durch seine hohe Mobilität ist er perfekt dazu geeignet Spit-push Kompositionen zu unterstützen. Er bietet aber eher wenig Vielfältigkeit in seinem Itembuild und ist recht sqishy. Seine Spikes liegen im Early- bis Midgame.

Vi biete mehr Varianz. Sie kann mit ihrer Ult auch gut die Gegnerischen Carrys bedrohen hat recht viel cc und kann sowohl auf dmg als auch auf Tank gebaut werden. Sie ist die bessere Wahl für die tieferen Elos.

Das Nocturne mehr Skill benötigt halte ich mal sehr für fraglich, dann hast du denke ich noch nicht oft die super Vi-Q's gesehen, die am Ziel vorbeischießen und sie dort wie eine Kartoffel steht.

Beide Ults sind Point-and-Click, beide haben einen Angriffssteroiden, Nocturne hat als extra sogar noch einen Fear und ein Spellshield, während Vi ein Lebensschild erhält.

0
@Dudenox

Der Skill bei Nocturne besteht darin nach dem Ulten nicht sofort zu sterben. Außerdem muss man das Spielheld und Fear richtig getimet. Die Vi hält da schon mehr aus, Da Nocturne nur eine Fähigkeit abblocken kann und Vi 15% ihres Maximalen Lebens als Schild bekommt.

0
@Crazymelon02

Du ultest und bist drin, das ist bei Vi nicht anders. Das hat nichts mit Skill zu tun. Fear hat auch kein Timing, du benutzt es direkt, da es sowieso eine Dauer bis zum Effekt hat und du den Movementspeed möchtest. Er hat noch immer seine Q dafür und das W muss nicht getimed sein, wenn die Gegner direkt Spells gegen dich verwenden.

Vi engaged meist nicht mit einer kilometer ult, sondern muss mit Q rein, R und dann steht sie erstmal da und kann außer E nichts nutzen - was nur Schaden ist.

Natürlich hält Vi mehr aus als Nocturne, Nocturne geht normal NICHT in 5 Leute, sondern pickt sich einzelne Gegner raus, wie ein Rengar, oder - auch wie ein Rengar - ultet einfach in 5 für den ADC und stirbt danach.

Sein Schaden ist um Welten höher als der von Vi, aber er ist mit normalem Build trotzdem sehr Tanky. Vi ist natürlich überlebensfähiger, wird aber keinen Gegner (im späteren Spielverlauf) mehr töten.

Beide haben "Suizid-Ultis", aber Vi gibt beim Engage mehr auf als ein Nocturne, der auch noch alle von der Sicht einschränkt und ein Spellshield besitzt ^^

0
@Dudenox

Im Gegensatz zu Nocturne nimmt man auf Vi Aftershock mit. Man geht also rein Ist ultra Tanky und dein Team räumt den Rest auf. Darum ist Vi die durchaus bessere Wahl für low elo. Da in diesem viel öfter die stumpfe Midlane-Aram Teamfight Situation gegeben ist in der sich die Vi so wohl fühlt.

Als Nocturne musst du im Teamfight dein Ziel zwingend rausnehmen sonst bist du aufgeschmissen. Und da Vi das bessere Scaling hat und so allgemein besser für schlechtere Spieler sein solte. Da diese länger brauchen um das Game zu beenden.

Vielleicht ist Nocturne an sich nicht mechanisch schwerer jedoch ist die taktische Verstehen und anwenden von Nocturne um einiges schwerer.

0
@Crazymelon02

Finde ich auch nicht - das Selbe spielt sich auch in High Elo ab. Ein Nocturne ist ein aufgeboosteter Rengar und kann ohne Probleme mit einem gängigen Itembuild in 5 Leute ulten und den ADC holen. Man baut abhängig vom Gegnerteam, aber GA ist normal als 3. Item direkt drinnen, heißt ab Teamfight-Phase ist man sicher - aber dein Ziel ist es ja gar nicht in 5 Mann zu springen, sondern eine Person rauszuholen, die warden oder farmen geht. Das das wunderbar funktioniert weiß jeder ADC Main vs einen Rengar.

Vi hat ein enormes early game und unterstütz das Team mehr, hat aber genauso carry potential wie Nocturne. Nocturne ist einfach grundlegend der schwächere Jungler ^^

1
Vi

Kann man so schwer sagen, Vi's einziger cc bis Level 6 ist ein Skillshot. Nocturne hat nen Point&Click fear, Speed-Boost und Spellshield, den kannste nicht mal eben CC'n und unter deinen turret laufen. Vi's q kannst du dodgen und danach macht sie nen Walk of shame in den Jungle zurück. Ab Level 6 führt Vi was ganks angeht. Wobei ich aber sagen muss bis Level 6 ist eigentlich fast schon die wichtigste Phase.

Wenn ich jetzt mal vergleiche was mir lieber wäre als mate im lategame dann würde ich definitiv Vi nehmen. Hält einiges aus, hat guten CC der in Teamfights viel ausmacht. Noc kann sich halt nur auf einen stürzen und den oneshotten, fast Assasin-mäßig.

Also unterm Strich: early/ mid Noc, mid/ late lieber Vi.

Um ehrlich zu sagen: kann man nicht sagen. Hängt immer vollkommen vom Gegner und eigenem Team ab, sowie vom Spieler selbst.

Nocturne

Vi ist gut für Ganks oder um in Backline den ADC zu focussen.

Nocturne hat eine fast Global Ultimate und einen sehr schnellen jungle wave clear, ähnlich Master Yi, das Ganking-Potenzial ist sehr stark und zum Games carrien top.

Ich finde beide gut, aber Nocturne carried dann doch mehr.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit 1998
Vi

Das ist nicht mal optional.

Vi hat eine 52% Winrate, Nocturne 50,13%.

Vi ist immer stark, Nocturne nur, wenn er ins Spiel kommt. Vor allem hat er kein 1v1 Potential und seine Ganks sind eher minderwertig. Er ist ungefähr so nervig wie ein Rengar, das war es dann aber auch schon. Vi hat enormen CC.

Bei den Ganks muss ich widersprechen. Ult. Ganks von Nocturne gehören meiner Meinung nach zu den stärksten.

1
@Crazymelon02

Ganks beziehen sich nicht nur auf ein bestimmtes Level, sondern durch den kompletten Spielverlauf der Laningphase, welche generell ab ca. lvl 11 endet. Die Hälfte der Zeit regelrecht nutzlos zu sein ist minderwertig.

0

Was möchtest Du wissen?