Wer ist der Antragsteller meines Kindergeldes meine Erziehungsberechtigte oder ich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kindergeld ist immer ein Anspruch der Eltern für ihr Kind, ein Kind selbst hat keinen Anspruch auf Kindergeld...

Antragsteller ist hier also die Mutter...... (auch wenn sie nach deinem 18. Geburstag nicht mehr "erziehungsberechtigt" für dich ist.....)

(Wenn ein volljähriges Kind nicht mehr bei den Eltern wohnen würde und diese ihm keinen Unterhalt mindestens in Höhe des Kindergeldes zahlen würden, könnte das Kind das Kindergeld lediglich an sich "abzweigen" lassen - einen Anspruch auf das Kindergeld selbst hätte es dennoch nicht.....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Antragsteller ist fast immer der Erziehungsberechtigte.

Nur in Ausnahmefällen darf das Kind einen Abzweigungsantrag stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?