Wer ist der Ansicht, dass der Konjunktiv II von 'brauchen' "bräuchte" ist?

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

bräuchtest 68%
brauchtest 31%

10 Antworten

brauchtest

Die Form "brauchtest" ist die richtige Form für den Konjunktiv 2. Wie ich beim Nachsehen festgestellt habe, ist "brauchen" ein regelmäßiges Verb. Nur bei unregelmäßigen Verben mit dem Stammvokal a, o oder u im Präteritum tritt im Konjunktiv 2 eine Veränderung in ä, ö oder ü ein.

Die Form "bräuchtest" ist wohl aus einem Bedürfnis entstanden, die Konjunktivform vom Indikativ Imperfekt abzuheben. In die Umgangssprache ist die Form "bräuchtest" in einem starken Ausmaß vorgedrungen. Vermutlich ist dies in Süddeutschland noch häufiger als in Norddeutschland. Denn im Süden gibt es in der Umgangssprache oder im Dialekt in einigen Gegenden eine Vorliebe für einen solchen Ablaut (z. B. "frägst" statt "fragst"). Die Form "brauchtest" würde nicht allgemein als auffälliger eindeutiger Fehler empfunden werden.

Der Beispielsatz entstammt deutlich einer mündlichen Äußerung. In einem schriftlichen Text, der sich um Hochsprache statt Umgangssprache bemüht, steigt die Wahrscheinlichkeit, statt "brauchtest" "müsstest" (oder nach alter Rechtschreibung "müßtest") vorzufinden.

Eine wahrlich fein ausgearbeitete Erläuterung.

Habe aber leider nur einen Daumen zur Verfügung! :-)

0

Ich schließe mich an.

0
brauchtest

Im Übrigen hasse ich Zwiebelfisch. Elender Besserwisser. ;-)

Kommt einem manchmal so vor, aber er hat auch auf Recht. ;-)

0
bräuchtest

Klingt irgendwie "richtiger". Ich bin mir auch ziemlich sicher dass es keinem auffallen würde... (außer dir natürlich, Eppi)

Was möchtest Du wissen?