Wer ist der aktuelle deutsche Thronfolger und würde im Falle einer Wiedereinführung der Monarchie berufen?

5 Antworten

Ist ja eigentlich unwichtig, aber der Großvater vom Georg Friedrich war der offizielle Chef der Hohenzollern und Sohn des Kronprinzen Wilhelm. Der Vater von Georg war sein Nachfolger und ist als junger Mann gestorben.Ich kann mich dunkel erinnern, dass es durchaus Krach gab, weil ein anderer Sohn dann der Nachfolger sein wollte, der nicht standesgemäß verheiratet war, aber Opa dann den kleinen Enkel zum Nachfolger machte. Soll sogar zum Prozeß gekommen sein, aber er hatte damit keinen Erfolg.

Er ist seit 2014 das Oberhaupt des Hauses Hohenzollern und als Ur(ur?)enkel von WilheIm II legitimer Thronerbe.

Es gibt keinen deutschen Thron.

Und es gibt auch keine Rückkehr zur Monarchie.

Geregelt ist das durch Art. 20 GG und die Ewigkeitsklausel in Art. 79 GG.

Es blieben die Schlupflöcher der Verfassungsänderung und der gewaltsamen Übernahme.

Und für die Schlupflöcher gibt es das verfassungsgemäße Recht zum Widerstand.

0

Seine Hoheit Prinz Georg Friedrich lehnt offiziell das hohe Amt des deutschen Kaisers ab, ich denke aber, er würde sich seiner Verantwortung letztlich nicht entziehen, wenn die Frage der Monarchie ernstlich gestellt würde, und er ist der legitime Thronprätendent.

In einem früheren Zeitungsinterview antwortete er auf die Frage, wie er denn gerne angesprochen werden wolle, mit: "Kaiserliche Hoheit".

Ob er das im Spaß oder im Ernst beantwortete, ging daraus nicht hervor.

Was möchtest Du wissen?