Wer ist denn hier die Mutter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gaaaanz elementar wichtig aus meiner Sicht (meine Eltern trennten sich, als ich 15 war und ich wohnte damals bei meinem Vater):

1. Schau, dass Du mit Deinen Bedürfnissen nicht zu kurz kommst. Ergo: Wenn Du Bock hast, mit Freunden was zu machen, tu es! Wenn Du Bock hast, Fußball zu spielen, tu es!

2. Schau, dass Du den Anschluss an Dein soziales Umfeld (gaaanz wichtig: Freunde, Familie, …) nicht verlierst und Dich regelmäßig mit diesen Personen umgibst.

3. Schau, dass Du Deine ganzen Gefühle irgendwo lassen kannst, Dir also ein Ventil für Deine Wut, Deine Trauer oder Deine Enttäuschung verschaffst (sei es beim Sport oder bei einer "Talkrunde" mit Freunden.

Alles Gute Dir und Deiner Mum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 17Keks10
11.09.2016, 18:13

Aber wenn ich dann einfach mache was ich will (also einfach zu Freunden gehen oder so) wird es dann vielleicht nicht noch schlimmer?

0
Kommentar von BaSti292
11.09.2016, 18:17

Wichtig ist, dass Du dabei lernst, zu differenzieren. Wann wird es Dir also mit Deiner Mutter zu viel; wann fängst Du an, Schaden davon zu tragen. Und wann ist es Dir gesundheitlich möglich, Deiner Mutter beiseite zu stehen, sie zu unterstützen, OHNE, dass Du darunter leidest.

0

Deine  Mutter ist berufstätig?

Wenn sie mit allem überfordert ist, braucht sie eine Auszeit, evtl. mal eine Kur?

allerdings ist das noch kein Nervenzusammenbruch, nur weil sie weint!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 17Keks10
11.09.2016, 18:09

Ja meine Mutter arbeitet, allerdings Teilzeit. Ja kann schon sein, aber sie motzt halt dann an allem rum, teilweise auch an Sachen die vor 2 Jahren passiert sind, etc.

0

Hat deine Mutter eine beste Freundin oder gibt es ein Oma, die vermitteln könnte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 17Keks10
11.09.2016, 18:17

Jap gibt es, aber ich glaube meine Mutter würde jetzt nicht sofort selber auf die zugehen, und ich habe zu ihren Freundinnen keinen Bezug

0

rede mit jemandem darüber, und nicht im Internet. Such dir hilfe. Irgendeine Freundin von deiner mutter oder einen Erwachsenen in einem Jugendhilfcenter oderso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?