Wer ist besser Autoteile Unger (ATU) oder Pitstop?

14 Antworten

..ATU.. kann ich nicht bewerten..bisher nicht gebraucht ! !

Meine Erfahrung :
..: Pitstop.. völlig überteuert.. Firmenkette , nicht bereit 'Fremdteile' einzubauen. Wollen 'Ihre' Produkte , die sie auch nur geliefert bekommen , überteuert verkaufen. Beispiel : ..Pitstop.. , neuen Auspuff mit Kat , für MB - C200, 800.- € + Einbau 60.-€.. Im Handel , neu , für 184.- bis 239.- € zu haben , Topqualität mit Bescheinigung. Einbau in freie Werkstatt.. für 60.- € allemale.. Ihr seht : 860.- € zu 244.- € = 3,52 zu 1 .........mit anderen ' Teilen ' verhält es sich ähnlich...... "Hallo Leute ,wenn ihr genau wißt , was Ihr braucht. - ! - freie Werkstatt vorher fragen , Teil bestellen , einbauen lassen , fertig ......"günstige und faire Weg einer Reperratur". ..Pitstop.. , Demjenigen , der es braucht. ! !

@knowledge: Du scheinst dich ja richtig gut mit den Mitarbeitern von A.T.U. oder Pit.Stop aus zu kennen. Wie Kannst du dir eigendlich erlauben so über ausgeblidete KFZ-Mechaniker und KFZ-Meister so zu urteilen? Nur weil mal einer einen Kunden zu einer VErtragswerkstatt schickt heisst es doch nicht gleich das der Mitarbeiter mit dem Fall überfordert ist. Ich arbeite bei PIT-STOP. Ich finde es ehrlich gesagt beleidigend mich so von dir so verurteilen zu zu lassen. Dafür haben ich den Beruf nicht 3 1/2 Jahre gelernt, und mache ihn jetzt auch über 10 Jahre, um mir das sagen zu lassen. Ich zerlege dir dein Auto ohne probleme in seine bestandteile und [HAHAHAHA] ich kriege ihn sogar wieder zusammen.

Jetzt zu den Betieben an sich.: Wir verkaufen den Kunden nichts was sie nicht wollen. Das gillt sowohl für Pit-Stop alss auch für A.T.U. Wir bei Pit-stop beissen nicht in die Hand die uns füttert, weil wenn der Kunde nicht wieder kommmt brauche ich mich nicht zu wundern wenn ich kein Geld mehr verdiene.

also bei pitstop kam mein funktinstüchtiges auto kaputt wieder raus. Jetzt quietschen die Bremsen, er ist 1x komplett abgesoffen und der ganze Spaß hat als Durchsicht 500 Euro gekostet. Da war ich dann auch zum letzten Mal

Beide Betriebe haben keine versierten Mechaniker, sondern nur Monteure, die bei Unvorhersehbarkeiten überfordert sind. Insofern sind auch beide Betriebe überteuert, weil sie oft (einfach) Teile austauschen statt zu reparieren. Genauso sind ihre Angebote Standard-Leistungen nach "Schema F" und nicht dem Schaden im Einzelfall angemessen. ATU hat immerhin oftmals einen, der sich etwas auskennt, in der Werkstatt und lässt die Kunden an der Reparatur teilnehmen. Und sie haben eine gute Kunden-Befragung nach der Reparatur, die sich zu Prozess-Verbesserungen eignen kann. Ich kann dir auch nur empfehlen, eine vernünftige freie Werkstatt zu suchen (Schaden-Diagnose beim Marken-Händler vorher), die anforderungsgerecht repariert.

Ich würde Dir empfehlen, Dir eine kleine (abseits gelegende) Privat-Werkstatt zu suchen, zu der Du Vertrauen haben kannst, die Dir nichts Zusätzliches aufschwatzen und die Deine Wünsche voll respektieren. Ich würde nie zu solch einer "Kette" gehen, wie oben genannt!

Was möchtest Du wissen?