Wer ist bei der BG Bau versichert (privates Bauvorhaben)

3 Antworten

Wenn du in Eigenhilfe baust, ist die Meldung bei der Berufsgenossrenschaft obligatorisch. Dabei sind dann alle Helfer gesetzlich inh der Unfalversicherung abgesichert. Bei Baufertigsteung musst du dann die geeisteten Arbeitsstunden angeben, danach wird der BEITRAG FESTGEEGT

Warum steht dann auf dem Merkzettel "Gefälligkeitsleistungen von nahen Verwandten sind nicht versichert"? Ob und wer versichert ist, hängt angeblich von der Beziehung zum Helfer ab.

0

nein, auch mithelfende Angehörige sind versicherungspflichtig, mit Ausnahme von Kleinigkeiten wie mal eben Schrauben besorgen oder Schnittchen schmieren, sowie kochen für die Manschaft

Hallo,

vielleicht hilft dieser Link:

http://www.test.de/Helfer-auf-der-Baustelle-Unter-Freunden-1367892-2367892/

Zitat:

Eine Ausnahme von der Versicherungspflicht gibt es bei kurzfristigen Gefälligkeitsleistungen zwischen Verwandten. Vorsicht ist auch hier angebracht: Verunglücken unversicherte Helfer auf dem Baugrundstück, haftet der Bauherr ohne Versicherungsschutz mit seinem gesamten Vermögen.

Quelle:

.handwerksblatt.de/handwerk/haeuslebauer-nach-unfall-ueberfordert-9162.html

Fazit: Verwandte sich auch bei der Bau-BG anzumeölden (Ausnahme: es sind nur vorübergehende Gefälligkeitsleistungen, z.B. Kontrolle und Unterschrift bei der Materialanlieferung).

Gruß

RHW

Korrektur der Tippfehler:

Fazit: Verwandte** sind** auch bei der Bau-BG anzumelden.

0

Was möchtest Du wissen?