Wer in Deutschland muss Beiträge für Schwangerschaft zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was bitte ist eine Schwangerschaftsversicherung? Alle notwendigen Kosten rund um die Schwangerschaft werden von der Krankenkasse übernommen. Krankenkassenbeiträge zahlt jeder Arbeitgeber, unabhängig davon, ob er schwanger werden kann oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Schwangerschaftsversicherung.

Alle Arbeitnehmer zahlen Sozialabgaben. Das wird nicht in Frau/Mann oder schwanger/nicht schwanger aufgeteilt.

"Sozial" bedeutet "gesellschaftlich". Einer für alle, alle für einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seltsame Frage. Solange man Einkommen hat, muss man auch alle Beiträge zahlen... auch unfruchtbare Frauen sind Teil der Gesellschaft...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von viviander79
13.09.2016, 16:20

es geht nicht um physische Möglichkeit... Kinder sind heute eine Option, und viele Menschen entscheiden sich  gar keine zu haben, deswegen wundere ich mich, ob man in Deutschland zahlen muss, auch wenn man keine Kinder will. Frage ist gerecht - ich habe gemerkt, man zahlt hier ganz genau für was man benutzt, z.B. Kirchensteuer gilt nur für religöse usw. usw. 

0

Sozialversicherungsbeiträge sind fällig, solange der Arbeitnehmer ein Einkommen hat.

Was meinst Du mit "Schwangerschaftsversicherung"?

Der Arbeitgeber (nicht der Arbeitnehmer) zahlt die Umlage U2 für die Sicherstellung der "Entgeltfortzahlung bei Mutterschaft". Diese beträgt zur Zeit 0,5 % des sozialversicherungspflchtigen Bruttolohns.

Diese Umlage muß jeder Arbeitgeber zahlen, auch wenn er gar keine Frauen auf der Lohnliste hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Beiträge für Schwangerschaft" und "Schwangerschaftversicherung", was soll das sein?
Meinst du Krankenkassenbeiträge?

Wenn ja, an der Höhe ändert sich nichts, wenn man nicht mehr Schwanger werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit einer Schwangerschaftsversicherung?

So etwas gibt es nicht.


Was es gibt ist,

dass der Arbeitgeber  eine Umlage, genannt  U2, für die Sicherstellung der "Entgeltfortzahlung bei Mutterschaft", bzw. die Rückerstattung durch die KK,  bezahlt.

Schaue z. B. hier:

https://firmenangebote.barmer-gek.de/barmer/web/Portale/Firmenangebote/Services-fuer-Unternehmen/Fachthemen/Umlageverfahren/Umlagesaetze\_20und\_20Erstattungssaetze/Umlage-\_20und\_20Erstattungssaetze.html

Was noch sein könnte, dass du die Beiträge zur Pflegeversicherung meinst. Diese sind zu bezahlen solange du ein Einkommen erzielst.

Kinderlose zahlen etwas mehr an Beitrag.

Schaue hier:

https://www.tk.de/tk/beitraege-grenzwerte/pflegeversicherung/660130

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?