Wer hilft bei korrupter Anwältin und noch korrupter Richterin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wurde Widerspruch gegen das Urteil eingelegt? In dem Fall geht es ja in die nächste Instanz und wird neu verhandelt, bei einem neuen Richter. Wenn nicht, schauts ganz düster aus.

Im Film "Die Geschworene" war das auch das Thema. Eine neuverhandlung kann nur von dem Richter bewilligt werden, der auch die erste Verhandlung geführt hat (also die korrupte Richterin). (Eventuell noch MInisterium, aber daran glaub ich nicht). Und auch nur, wenn neue Beweise da sind, ob es verfahrensfehler gab oder die alten Beweise nicht richtig beurteilt wurden spielt keine rolle.

Leider schützt das System sich selbst. Kein Polizist zeigt einen korrupten Kollegen an. Und kein Jurist einen anderen korrupten Juristen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von choose2believe
13.12.2015, 13:29

Hallo, ich bin leider schwer krank und absolut verunsichert und so demoralisiert von dem was mir hier passiert ist. Ich bin ein paar Tage nache der Verhandlung noch mal zu ihr gegangen um von ihr zu erfahren, warum sie sich wärhend der ganzen Verhandlung nicht mal gemeldet hat. Sie sagte ja, da hätte ich ja mal was sagen könne. Habe ich nicht. Und was nun ? Ich habe eine Neuverhandlung gefordert und wolte das zumindest die Richterin für befangen erklärt wird. Sie weigerte sich und hat sich nur lustig gemacht. Ich habe trotz Krankheit versucht mich bei verschiedenen Anwälten informiert. Diese sagten alle das diese Anwältin mir großen Schaden angegrichtet hat und das sie meinen Fall nicht hätte angenehmen dürfen. Ein Einspruch hätte nur durch sie erfolgen dürfen. Ich habe kein Geld für Anwälte und konnte mir auch keinen anderen holen. Sie ist sich ihrer Macht sehr bewusst. Vor allem weis sie das ihre Freundin die Richterin sie ja schützt. Egal was kommt. Die beiden hatlen zusammen. Meine Cousine ist entsetzt gewesen, als in einer kurzen Verhandlungspause meine Anwältin mich zu der von der Richterin verlangten Vereinbarung gedrängt hat. Jetzt sagt die Anwältin zur Kammer das wäre nie so gewesen.  Sind das echt Menschen? Haben die ein Gewissen oder sowas wie einen Glauben an Gott?  So geil kann doch Geld und Macht nicht sein, oder?  Danke. Lg

0

Du kannst dem Amtsgerichtsdirektor eine Dienstaufsichtsbeschwerde über die Richterin schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von choose2believe
13.12.2015, 13:18

Hallo, ja das habe ich versucht. Dieser schien genau zu wissen was ich eigentlich wollte. Ich habe Unsicherheit an seiner Stimme erkannt. Er hat mich an den Präsidenten in Frankfurt verwiesen. Dort will man mit sowas nichts zu tun haben. Ich soll mich an die Anwaltskammer wenden. Die sagen die können mir nicht helfen. Ich solle mich an irgendein Gericht wenden. ???  Ich dachte ich leben in Deutschland, wo das Rechtssystem für jeden Menschen wäre. Weis nicht weiter.

0

Was möchtest Du wissen?