Wer hatte schon mal ein Auto aus dem Ausland gekauft?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hei. Auto gegen Geld. Kein Auto kein Geld. Auch keine Anzahlung. Sobald man Bauchschmerzen hat, sollte man die Finger davon lassen. Sag doch, dein Vater hat einen befreundeten KFZ-Ingineur oder so als Bekannten in Spanien. Der könnte alles übernehmen. Mal sehen, wie der Verkäufer reagiert. Ich wette mit dir, das Auto steht jetzt auf einmal nicht mehr in Spanien sondern in England oder so. Ich drück dir aber beide Daumen, dass alles koscher ist und du dein Schnäppchen machst. LG, Albi.

P.S. Vielleicht hilft dir auch das weiter:

http://board.gulli.com/thread/567700-auto-im-ausland-kaufen-risiko/

Das ist eine B E T R U G S M A S C H E die es auch aus England, Frankreich, Portugal oder Italien und auch noch anderen Ländern kommt.

Denk doch mal ganz genau selbst über den Text und die vorgeschlagene Vorgehensweise nach. Dann müssten doch bei dir auch alle Alarmglocken angehen.

Unbedingt die Finger davon lassen. Da das ganze nicht in Deutschland abgewickelt wird, hast du meistens keine Handhabe. Also nochmal Hände weg davon!

Typische Abzockmasche! Du überweist die Anzahlung und dein Geld ist weg...

Das Auto wirst du nie zu sehen bekommen!!

Also lass die Finger von sowas....bevor du sie dir verbrennst...

Finger weg!

Halte dich einfach immer an folgendes Sprichwort: Wer billig kauft, kauft doppelt.

Finger weg.das lass mal lieber sein.

Was möchtest Du wissen?